Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 65 Gesellenbriefe als Lohn für ein dreijähriges Engagement
Gifhorn Gifhorn Stadt 65 Gesellenbriefe als Lohn für ein dreijähriges Engagement
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 28.08.2013
Freisprechungsfeier: Für die Innungsbesten gab‘s am Mittwochabend in der Gifhorner Nicolai-Kirche Geschenke. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

Mehr als 500 Gäste waren dabei.

Bäcker-Innung, Friseur-Innung, Tischler-Innung, Maler- und Lackierer-Innung sowie die Zimmerer-Innung überreichten den ehemaligen Auszubildenden in der eineinhalbstündigen Feierstunde die lang ersehnten Gesellenbriefe. „Sie haben sich bewusst für eine Ausbildung im Handwerk entschieden und diese erfolgreich abgeschlossen“, lobte Kreishandwerksmeister Manfred Lippick. „Gebt es weiter, dass man im Handwerk gute Chancen hat“, appellierte er und verwies darauf, dass es in vielen Betrieben im Kreis inzwischen Bewerbermangel gibt.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung sei von den jungen Handwerkern ein guter Baustein für eine berufliche Laufbahn gelegt worden, rief zweiter stellvertretender Landrat Peter Dietz dazu auf, sich auf dem Erreichten nicht auszuruhen.

Anerkennende Worte gab es unter anderem auch von Oberstudiendirektorin Heidi Lobert, Gifhorns Bürgermeister Matthias Nerlich, Superintendent Michael Thiel sowie Dr. Andreas Bierich von der Kreishandwerkerschaft.

Volksbank-Regionaldirektor Thomas Fast ehrte die Innungsbesten: Denise Pietsch (Friseur-Innung), Johannes Mumedey (Tischler), Lars Flüger (Zimmerer) und Celvin Ralf Kruse (Bäcker).

ust

Einschränkungen für Spaziergänger und Grundstückseigentümer in Naturschutzgebieten sind zurzeit in der Diskussion. Einige Naturschutzgebiete im Kreis Gifhorn werden an die Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie angepasst. Das kann neue Einschränkungen mit sich bringen.

31.08.2013

Meine. Die ganz große Sensation blieb aus – trotzdem freuten sich die Archäologen bei Ausgrabungen auf dem Gelände für das neue Gemeindezentrum Meine über interessante Funde. Lehrer und Schüler des benachbarten Philipp-Melanchthon-Gymnasiums nutzten die Gelegenheit für Geschichtsunterricht zum Anfassen.

31.08.2013

Samtgemeinde Brome. Beim Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB) gab es am Dienstagabend noch mal ein Gespräch zum Thema Windkraft in der Samtgemeinde Brome - quasi in Vorbereitung des öffentlichen Informationsabends am Dienstag, 3. September, ab 18 Uhr im Gasthaus Glupe in Tülau.

28.08.2013
Anzeige