Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
60 Jahre Partnerschaft Gifhorn und Flatow

Gifhorn 60 Jahre Partnerschaft Gifhorn und Flatow

Gifhorn. Seit 60 Jahren besteht die Patenschaft des Landkreises Gifhorn für den Heimatkreis Flatow. Etwa 100 Flatower aus Deutschland und der Schweiz sowie fünf Zlotower verbrachten ein paar Tage in Gifhorn, um das Jubiläum zu feiern.

Voriger Artikel
Im Juli ist Baustart für den Ganztagstrakt
Nächster Artikel
Kamel-Kunst: Gifhorner Schüler werden kreativ

60 Jahre Patenschaft des Landkreises Gifhorn mit Flatow: Heimatkreistagsvorsitzender Rolf-Peter Wachholz (links) und Dr. Andreas Ebel enthüllten eine Tafel am Schlosstor.

Quelle: Christina Rudert

Höhepunkt war der Festakt mit anschließender Enthüllung einer Tafel am Schloss-Tor.

Landrat Dr. Andreas Ebel erinnerte, dass der Neuanfang für die Vertriebenen schwer war. Nicht immer seien sie mit offenen Armen empfangen worden. „Dennoch ist die Integration gelungen. Die Vertriebenen haben einen entscheidenden Beitrag zum Aufbau Europas geleistet.“ Andreas Otto als stellvertretender Bürgermeister betonte, dass die Grenzen zwischen Polen und Deutschland immer mehr verwischen.

Zlotows Landrat Ryszard Golawski hob das Engagement der Flatower hervor: „Die Partnerschaft ist euch zu verdanken.“ Und sie habe einen Beitrag zum EU-Beitritt Polens geleistet. Er hoffe, Dr. Ebel komme bald nach Zlotow.

Als Vorsitzender des Heimatkreistages ließ Rolf-Peter Wachholz die 60 Jahre Patenschaft Revue passieren. Zum ersten Heimattreffen 1955 seien mehr als 2000 Flatower in Gifhorn gewesen. Ziel der Patenschaft sei nach wie wie vor, ein Gefühl der Solidarität zu vermitteln, eine Stätte der Begegnung und zur Bewahrung des Kulturgutes zu bieten. „Der Landkreis Gifhorn ist ein guter Gastgeber. Er stellt sich der politischen Verantwortung der Patenschaft.“

Superintendentin Sylvia Pfannschmidt erinnerte zum Schluss, dass „unser aller Heimat der Himmel ist“.

Gestern reiste eine 20-köpfige Gruppe der Flatower für einige Tage nach Zlotow weiter.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr