Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 60 Autoren schreiben für den Kreiskalender
Gifhorn Gifhorn Stadt 60 Autoren schreiben für den Kreiskalender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 31.08.2017
Erscheint seit 90 Jahren: Dr. Christoph Schmidt und Johanna Gabrisch stellten den Kreiskalender 2018 vor. Quelle: Michael Franke
Gifhorn

Dr. Christoph Schmidt, Fachbereichsleiter Museen und Kultur, und Johanna Gabrisch, Redakteurin des Kreiskalenders, stellten die Neuauflage des Heimatbuches – es erscheint inzwischen seit 90 Jahren – gemeinsam vor.

„Die Reformation steht bei dieser Ausgabe im Mittelpunkt“, sagt Gabrisch. „Was Luther den Ratsherren ins Stammbuch schrieb“, „Reformatio und Ordnung von Herzog Franz“: Unterhaltsam wird ein Blick in die Vergangenheit geworfen.

Auch die Architektur im Nordkreis – das Tessenow-Haus in Steinhorst ziert den Einband – und die Moorbahn werden im Kreiskalender 2018 behandelt.

Vom neuen Kreiskalender wurden 1500 Exemplare gedruckt. Der Verkaufspreis wurde nicht erhöht. Das Buch kostet 10,90 Euro.

Von Uwe Stadtlich

Im Frühjahr haben sich die Ordnungsbehörden vorgenommen, die Sexmobile entlang der B 188 im Kreis Gifhorn zu verbannen. Doch immer noch stehen die Camper mit dem roten Innenlicht an den Waldzufahrten. Der Grund: Die Arbeit der Polizei zur Erfassung der Wagenhalter und der Sexarbeiterinnen ist ins Stocken geraten.

02.09.2017
Gifhorn Stadt Insolvenzverfahren bei Elektro Busse in Gifhorn - 25 Mitarbeiter müssen gehen

Rückschlag für das Traditionsunternehmen Elektro Busse in Gifhorn: Im seit 1. August laufenden Insolvenzverfahren sind für zwei Abteilungen noch keine Investoren gefunden worden. Das bedeutet für 25 Mitarbeiter das Aus.

30.08.2017
Gifhorn Stadt Gifhorner Kreistag hat entschieden - Neue Abfallgebühr beschlossene Sache

Der Tonnenumtausch ist in der ersten Hälfte des Jahres über die Bühne gegangen, im neuen Jahr soll auch die von der Anzahl der Leerungen abhängige neue Müllgebühr im Kreis Gifhorn gelten. Der Kreistag hat sie in seiner Sitzung am Mittwochnachmittag beschlossen – bei ausgiebiger Diskussion mit Sitzungsunterbrechung.

30.08.2017