Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
5000 Euro für Kinderschutzbund

Belegschaftsspende von VW für Jugendhaus 5000 Euro für Kinderschutzbund

VW-Mitarbeiter unterstützen den Kinderschutzbund in Gifhorn mit 5000 Euro. Der gemeinnützige Verein wird mit der Belegschaftsspende den Einbau einer neuen Holztreppe und von Dachfenstern im Jugendhaus finanzieren.

Voriger Artikel
Kaum noch Unfälle an Kreuzung B188/L283
Nächster Artikel
Wassergesetz: Auch Landwirte aus dem Kreisgebiet protestieren

5000 Euro für Holztreppe und Dachgeschoss-Fenster: Der Kinderschutzbund freut sich über die VW-Belegschaftsspende für das Fachwerk-Jugendhaus.

Gifhorn. Im Dachgeschoss werden dadurch rund 70 Quadratmeter für Beratungs- und Seminarräume erschlossen. Nach knapp acht Jahren Bauzeit kommt damit das Mitmach-Projekt „Jugendbaustelle Fachwerkhaus“ zum Abschluss. Kinder und Jugendliche sowie Handwerksmeister haben das über 300 Jahre alte Fachwerkhaus in Eigenregie mit traditionellen Baustoffen und Techniken zu einem Jugendhaus aufgebaut. Die Original-Treppe entsprach jedoch nicht den heute gültigen Sicherheitsbestimmungen.

Die Mitglieder von Betriebsrat und Sozialausschuss, Gunter Wachholz und Andreas Hoppenbrink, übergaben die Spende zusammen mit Björn Hennings, Volkswagen Personal, an Claudia Klement und Heidi Dudel vom Kinderschutzbund.

„Unsere Kolleginnen und Kollegen unterstützen das Projekt Jugendbaustelle in Gifhorn gern“, so Wachholz. Kinder und Jugendliche hätten das Jugendhaus gemeinsam von Grund auf aufgebaut. „Besser kann man Teamwork, Gemeinsinn und Nachhaltigkeit kaum erlernen.“

Klement freute sich über die inzwischen zweite VW-Belegschaftsspende. Sie helfe dabei, das Bauvorhaben nach knapp acht Jahren „nun echt unter Dach und Fach zu bringen“. Das Jugendhaus habe sich inzwischen auch zu einer Anlaufstelle für die Beratung und Integration von unbegleiteten, geflüchteten Jugendlichen entwickelt. Hennings: „Der Kinderschutzbund ist Anwalt und Sprachrohr für Kinder und Heranwachsende - sie sind die Kleinsten und Schwächsten in jeder Gesellschaft. Deshalb fördern Volkswagen-Mitarbeiter Projekte des Kinderschutzbundes.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr