Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 5000 Euro für Kinderschutzbund
Gifhorn Gifhorn Stadt 5000 Euro für Kinderschutzbund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 10.04.2017
5000 Euro für Holztreppe und Dachgeschoss-Fenster: Der Kinderschutzbund freut sich über die VW-Belegschaftsspende für das Fachwerk-Jugendhaus.
Anzeige
Gifhorn

Im Dachgeschoss werden dadurch rund 70 Quadratmeter für Beratungs- und Seminarräume erschlossen. Nach knapp acht Jahren Bauzeit kommt damit das Mitmach-Projekt „Jugendbaustelle Fachwerkhaus“ zum Abschluss. Kinder und Jugendliche sowie Handwerksmeister haben das über 300 Jahre alte Fachwerkhaus in Eigenregie mit traditionellen Baustoffen und Techniken zu einem Jugendhaus aufgebaut. Die Original-Treppe entsprach jedoch nicht den heute gültigen Sicherheitsbestimmungen.

Die Mitglieder von Betriebsrat und Sozialausschuss, Gunter Wachholz und Andreas Hoppenbrink, übergaben die Spende zusammen mit Björn Hennings, Volkswagen Personal, an Claudia Klement und Heidi Dudel vom Kinderschutzbund.

„Unsere Kolleginnen und Kollegen unterstützen das Projekt Jugendbaustelle in Gifhorn gern“, so Wachholz. Kinder und Jugendliche hätten das Jugendhaus gemeinsam von Grund auf aufgebaut. „Besser kann man Teamwork, Gemeinsinn und Nachhaltigkeit kaum erlernen.“

Klement freute sich über die inzwischen zweite VW-Belegschaftsspende. Sie helfe dabei, das Bauvorhaben nach knapp acht Jahren „nun echt unter Dach und Fach zu bringen“. Das Jugendhaus habe sich inzwischen auch zu einer Anlaufstelle für die Beratung und Integration von unbegleiteten, geflüchteten Jugendlichen entwickelt. Hennings: „Der Kinderschutzbund ist Anwalt und Sprachrohr für Kinder und Heranwachsende - sie sind die Kleinsten und Schwächsten in jeder Gesellschaft. Deshalb fördern Volkswagen-Mitarbeiter Projekte des Kinderschutzbundes.“

2014 wurde die Kreuzung B 188/L 283 zwischen Ettenbüttel und Leiferde zum Unfallschwerpunkt erklärt - immer wieder hatte es dort gekracht. Erfreuliche Zahlen im vorigen Jahr: 2016 verzeichnete die Polizei nur „einen Auffahrunfall - ohne Verletzte“. Das erläuterte jetzt Winfried Enderle von der Polizeiinspektion Gifhorn.

12.04.2017

Kampfansage an Rot-Grün: Der CDU-Kreisverband läutete am Freitagabend den Wahlkampf ein. Landeschef und Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2018 Bernd Althusmann ging in der gut besetzten Scheune des Deutschen Hauses hart ins Gericht mit der bisherigen Landesregierung.

09.04.2017

Jetzt wird in die Hände gespuckt: Unter dem Motto „100 Jahre Lions - 100 Bäume für den Kinderschutzbund Gifhorn“ nahmen am Wochenende Lions Freunde Spaten und Hacke in die Hand und brachten junge Bäume in die Erde. Damit bewiesen sie besonderes Engagement nicht nur mit Geld, sondern mit persönlichem Einsatz.

09.04.2017
Anzeige