Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
500 Unterschriften für eine Entlastungsstraße

Isenbüttel 500 Unterschriften für eine Entlastungsstraße

Isenbüttel. Zwölf Jahre verfolgen sie das Hin und Her um die Entlastungsstraße Försterkamp inzwischen, nun hatten sie die Nase voll: Eckhard van der Post, Karl-Heinz Hoffmann und Helmut Klatt haben 500 Unterschriften gesammelt, um Planung und Bau zu forcieren.

Voriger Artikel
Vordorfer feiern das Jubiläum der Glocke
Nächster Artikel
Riesiges Interesse am Schnupperfliegen

Unterschriften pro Entlastungsstraße:Anlieger der Liststraße setzen sich dafür ein, dass die Königsberger Straße verlängert wird.

Quelle: Christina Rudert

„Wir waren ungefähr 14 Tage unterwegs, Ablehnung gab es fast gar nicht“, stellt Hoffmann fest. Van der Post fügt hinzu: „Eher habe ich zu hören bekommen: Endlich kümmert sich jemand darum.“ „Es haben nur Leute unterschrieben, die betroffen sind“, ergänzt Klatt.

Van der Post erinnert: „Zu Beginn haben im Försterkamp vielleicht 500 Menschen gelebt, inzwischen sind es 1500.“ Und der komplette Verkehr fließt über die Liststraße. Dass manche Umzugs-Lkw nicht unter der Bahnbrücke hindurchpassen und der große Außen-Kamin ebenfalls vor der Brücke abgeladen werden musste, ist da eher lästig als dramatisch. Problematischer wird es beim Radeln auf der Liststraße. „Seit sie Tempo-30-Zone ist, gibt es keine Radwege mehr. Aber das Fahren auf der Straße ist bei dem Verkehr gefährlich“, sagt Klatt. Und wer an der Königsberger Straße gebaut habe, habe von den Plänen für die Verbindungsstraße zum Reuteranger gewusst.

Nun wollen die drei Männer ihre Unterschriften an Bürgermeister Peter Zimmermann und Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff überreichen, einen Termin haben sie schon. „Und dann werden wir noch mal nachfragen nach dem Planungsstand und dem Zeitplan“, sagt van der Post. Außerdem wollen sie wissen, ob der unbeschrankte Bahnübergang am Triftweg ganz gesperrt wird, ob die Entlastungsstraße nur für Anliegerverkehr frei gegeben und für Lkw gesperrt wird, ob die Buslinien über die neue Straße führen.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr