Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
500 Schaf-Spardosen im Kirchenkreis

Gifhorn/Grassel 500 Schaf-Spardosen im Kirchenkreis

Im evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Gifhorn sind ab Sonntag die Schafe los: 500 Spardosen in Form von Schafen werden in den nächsten Jahren durch die 24 Kirchengemeinden ziehen und dabei besondere Projekte unterstützen.

Voriger Artikel
Auch im Nordkreis brennen Strohballen
Nächster Artikel
Fahrradklima-Test: Gifhorn ziemlich weit hinten

Morgen geht‘s los: 500 Spardosen in Form eines Schafes machen in 24 Gemeinden des Kirchenkreises Station. Volksbank-Chef Thomas Fast und Christina Günther vom Kirchenkreis freut‘s.

Quelle: Photowerk (cc)

Auftakt ist am Sonntag, 22. Februar, ab 10 Uhr in der St.-Vincenz-Gemeinde in Grassel.

Dort wird Pastor Christoph Pauer die Schafe ausgeben, um den Erwerb der neuen Kirchenglocken zu unterstützen.

„Jeweils ein Jahr bleiben sie in der Gemeinde und suchen ein Zuhause auf Zeit bei den Menschen der Gemeinde“, so Christina Günther, Fundraiserin des Kirchenkreises. Die Menschen, die ein Schaf zu sich nehmen, füttern es in dieser Zeit mit Geld. Ausgegeben werden die Spar-Schafe in einem Gottesdienst. Wer einem Schaf ein Zuhause geben will, kann sich entweder direkt im Gottesdienst oder in den darauf folgenden Wochen im Pfarramt melden. „Kommt das Schaf wieder zur Kirchengemeinde zurück, wird das Geld im Rahmen eines Gemeindetreffens öffentlich entnommen und für den jeweils vorher festgelegten Zweck verwendet. In Kirchengemeinden, die einen Personennamen tragen, werden die Schafe danach benannt. Deshalb heißen sie ab morgen Vincenz. In Gemeinden mit anderen Namen wird in Gemeindebrief um Namensvorschläge gebeten.

Besonders freut sich die Fundraiserin darüber, dass die Volksbank Brawo dem Kirchenkreis die 500 Schafe gespendet hat. „Ich hoffe, die Menschen haben in den Gemeinden viel Spaß an den Schafen und können besondere Projekte wie jetzt die neuen Kirchenglocken in Grassel unterstützen“, so Thomas Fast, Leiter der Direktion Gifhorn der Volksbank Brawo.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr