Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 400 Gläubige kommen in den Schlosshof
Gifhorn Gifhorn Stadt 400 Gläubige kommen in den Schlosshof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 25.05.2017
Auf Spurensuche: Die knapp 400 Besucher des Gifhorner Himmelfahrtsgottesdienstes gingen der Frage nach „Wo ist Jesus hin, wo ist er geblieben?“. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

Der Open-Air-Gottesdienst stand ganz im Zeichen der Frage: „Wo ist Jesus hin, wo ist er geblieben?“ „Jesu ist in den Himmel aufgefahren, er hat seine Spuren hier auf der Erde hinterlassen“, so Julius. Seine Spuren zu suchen sei der Versuch, ihn festzuhalten. Und: „Er sucht uns, wir suchen ihn - seit 2000 Jahren.“

Gemeinsam mit Pastorin Angelika Meyerdiercks gestalteten Julius und Wrasmann den Gottesdienst, der vom Posaunenchor unter der Leitung von Kirchenkreiskantor Raphael Nigbur begleitet wurde. Im Anschluss gab es einen gemeinsamen Imbiss - und ein tolles Ergebnis der Kollekte. 1103,50 Euro waren für die Zusammenführung einer afghanischen Familie zusammen gekommen, deren Mutter auf der Flucht vermisst und jetzt in Pakistan gefunden wurde.

ba

„Die Lage ist entspannt“, freute sich Hauptkommissar Mike Hennecke. In Gifhorn blieb es bis Redaktionsschluss ruhig, die Gifhorner feierten dennoch ausgelassen und gut gelaunt - wenn auch beispielsweise am Schlosssee nicht so zahlreich wie sonst. Auch am Tankumsee fand der Vatertag eher als Familientag statt.

25.05.2017
Gifhorn Stadt 41 Teilnehmer aus dem Landkreis Gifhorn besuchen Capri und den Vesuv - Schöne Italien-Reise der Landfrauen

38 Frauen und drei Männer machten sich in Begleitung der Reiseleiterin Margit Wende vom Landkreis Gifhorn aus mit dem Bus zum Golf von Neapel auf. Die Reise wurde vom Kreisverband der Landfrauen Gifhorn veranstaltet. Zwei Tage Anreise mit Zwischenübernachtung in einem Hotel in Rovereto, dann war es endlich so weit.

25.05.2017

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat 364 Städte unter 50.000 Einwohnern im Bundesgebiet genau unter die Lupe genommen: Gifhorn landete bei dem Test mit der Note 3,9 lediglich auf Platz 213

24.05.2017
Anzeige