Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 40.000 Euro Schaden durch Kellerbrand
Gifhorn Gifhorn Stadt 40.000 Euro Schaden durch Kellerbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 06.10.2013
Verpuffung nach Flexarbeiten: Bei einem Kellerbrand in der Gifhorner BGS-Siedlung wurden zwei Männer leicht verletzt. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Laut Einsatzleiter Michael Sohr von der Gifhorner Feuerwehr hatte der 61-jährige Hauseigentümer seine Heizung von Öl auf Gas umgestellt. Da die alten Tanks zu groß waren, um sie in einem Stück aus dem Keller zu bekommen, wollte er sie zerschneiden. Dabei hatte er einen 50-jährigen Helfer.

Mit Flex und Tigersäge wollte die beiden Männer die nach ihren Angaben leeren Öltanks zerschneiden. In die Tanks hatten sie Ölbindemittel gestreut, um Restflüssigkeit aufzunehmen. Als sich der Hauseigentümer für kurze Zeit an der frischen Luft befand, entzündete sich plötzlich das Bindemittel. Der 50-jährige Helfer konnte den Brand aber mit einem Feuerlöscher löschen.

„Er hat genau richtig reagiert. Sonst hätte das auch schlimmer enden können“, sagt Michael Sohr. Dennoch entstanden im gesamten Haus Rußanhaftungen. Die beiden Männer wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ambulant im Gifhorner Klinikum behandelt. Der komplette erste Löschzug der Gifhorner Stadt-Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort.

alb

Hülperode. Vermutlich ein 46-jähriger Mann aus Braunschweig ist am Freitagabend gegen 22 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 214 zwischen Hülperode und der Auffahrt zur A 2 getötet worden. Laut Zeugen raste er mit seinem Opel Zafira bei hoher Geschwindigkeit ungebremst gegen einen Baum. Jede Hilfe kam zu spät.

06.10.2013

Volkse. Volkser Bürger und die CDU-Fraktion im Hillerser Gemeinderad fordern den Bbau eines 200 Meter langen Radwegestücks.

07.10.2013

Die AZ sagt Danke für 2000 Facebook-Fans: So viele Leser verfolgen die Nachrichten aus Stadt und Landkreis Gifhorn bereits in dem sozialen Netzwerk - und täglich werden es mehr.

04.10.2013
Anzeige