Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
40 Jugendliche bei internationaler Begegnung

Gifhorn 40 Jugendliche bei internationaler Begegnung

Gifhorn. Musizieren, kochen und Schafe aus Bauschaum schneiden: Fast eine Woche lang machen das Jugendliche aus Gifhorn, dem Partner-Landkreis Zlotow in Polen sowie den Partnerstädten Hallsberg und Dumfries gemeinsam. Am Montag war Empfang im Ratssaal.

Voriger Artikel
Stadthalle: Ein Konzert gegen die Kinderarmut
Nächster Artikel
Unfall auf B4: Feuerwehr und SEG proben Ernstfall

Internationale Jugendbegegnung: 40 junge Leute aus Gifhorn, Zlotow, Hallsberg und Dumfries machen eine Woche lang etwas zusammen.

Quelle: Photowerk (sp)

Gifhorn. Es gibt Fahrten ins Phaeno und in den Zoo Hannover, den Schwerpunkt der Jugendbegegnung für die 40 Jugendlichen im Alter von 13 bis 18 Jahren bilden aber die auf Englisch gehaltenen Workshops in der Grille und in Räumen der Fritz-Reuter-Realschule, sagt Jugendpfleger Dirk Heverhagen.

Dort gibt es Malkurse, Musik mit der Kiwi-Musikschule, Fotoseminare und Kochkurse. Zum Abschluss am Mittwochabend werden die Jugendlichen sich gegenseitig ihre Workshop-Ergebnisse präsentieren - und kredenzen.

Höhepunkt dabei dürfte laut Heverhagen die Präsentation der selbst geschnittenen Schafe aus Bauschaum werden - als Modenschau. Die Jugendlichen sollen sie nach Gusto anmalen und dann auf einem Skateboard über den Catwalk ziehen.

„Das Wetter ist ja wie in Schottland“, sagte Gifhorns Bürgermeister Matthias Nerlich beim Empfang am Montagvormittag im Ratssaal des Gifhorner Rathauses. Dennoch wünschte er den jungen Leuten viel Spaß bei der Jugendbegegnung. „Ich hoffe, wir gewinnen hier neue Freunde.“ Dem stimmte Landrat Dr. Andreas Ebel zu und würdigte die Jugendbegegnung: „Ich finde es sehr gut, dass dass man sich hier kennenlernt.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr