Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
390 Kilometer für den guten Zweck geradelt

Gifhorner bei Tour der Hoffnung 390 Kilometer für den guten Zweck geradelt

Gifhorn. Radeln für den guten Zweck: Zum fünften Mal nahm der Gifhorner Ingenieur Oliver Koch an der Tour der Hoffnung zugunsten leukämie- und krebskranker Kinder teil. 390 Kilometer legte er dabei auf dem Fahrradsattel von Cloppenburg bis Oldenburg in vier Tagen zurück.

Voriger Artikel
Fürs Altstadtfest gilt: „Dabei sein ist alles“
Nächster Artikel
Bahn frei für 61-Meter-Brummis

Einsatz für kranke Kinder: Oliver Koch (l.) fuhr bei der Tour der Hoffnung mit.

„Die Etappen waren zwischen 66 und 130 Kilometer lang“, so der Gifhorner. Und das Wetter spielte nicht wirklich mit. „Wir hatten zwar Glück, dass es der Wind es ganz gut mit uns meinte, jedoch waren kühle Temperaturen sowie insbesondere Regen auf 25 Prozent der Gesamtstrecke eine besondere mentale Herausforderung dieser Tour“, so Koch, der einer von knapp 200 Teilnehmern war. An der Tour nahm auch die ehemalige Biathletin Magdalena Neuner teil, mit der Oliver Koch nicht nur ein Selfie machte. Er berichtete von der Erfolgen der USK-Sommerbiathlonsparte und stieß bei Neuner auf großes Interesse.

Auch in diesem Jahr kann sich das Ergebnis der Tour sehen lassen. Die Teilnehmer sammelten rund 1,9 Millionen Euro.„Einen kleinen Anteil dieser Spendensumme konnte ich neben meiner obligatorischen Privat- und Firmenspende aus Gifhorn mitbringen“, so Koch. Fürs nächste Mal hofft er auf einen höheren Gifhorner Spendenanteil.

Nach seinen Teilnahmen 1988 in Israel sowie in den Jahren 2013, 2014 und 2015 war dies seine fünfte Tour der Hoffnung. Und Oliver Koch hat einen besonderen Bezug dazu: „Mit meiner Teilnahme möchte ich an Krebs und Leukämie erkrankten Kindern und deren Familien authentisch deutlich machen, dass auch nach einer solchen Diagnose uneingeschränkt alle erdenklichen Lebensziele erreicht werden können.“ Vor 42 Jahren war er selbst an Leukämie erkrankt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Kommunalwahl im Landkreis Gifhorn am 11. September 2016

Am 11. September sind alle Einwohner im Landkreis Gifhorn aufgerufen, über die Zukunft ihrer Kommunen zu entscheiden. mehr

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Alle Nachrichten zum Diesel-Skandal bei VW

Alle Neuigkeiten und Hintergründe zum VW-Abgasskandal finden Sie auf unserer Themenseite. mehr