Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 380 Stein-Schüler starten für die Tafel
Gifhorn Gifhorn Stadt 380 Stein-Schüler starten für die Tafel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 05.06.2018
Toller Einsatz: 380 Stein-Schüler gingen beim Sponsorenlauf an den Start. Quelle: privat
Anzeige
Gifhorn

Die Startzeit hatten die Sportlehrer der Steinschule dabei ganz bewusst in die späten Abendstunden gelegt, denn es war tagsüber sehr heiß und viele Schüler fasten zurzeit aus religiösen Gründen.

Im Vorfeld hatte jeder die Aufgabe, sich einen Sponsor für jede persönlich gelaufene Runde zu suchen. Die erlaufenen Gelder sollen der Gifhorner Tafel und der Schule zu Gute kommen.

Ein großes Gemeinschaftsgefühl

„Wenn hunderte Schüler gemeinsam laufen, ist das eine ganz besondere Situation, die ein großes Gemeinschaftsgefühl schafft. Die erlaufenen Gelder geben wir unter anderem an die Gifhorner Tafel weiter, denn wir wollen nicht nur nehmen, sondern auch etwas zurück geben“, fasst Sportfachleiter Nils Thiele die Ziele der Veranstaltung zusammen.

Die Gifhorner Tafel liefert jeden Dienstag ein komplettes und gesundes Frühstück für die Schüler der Steinschule.

Die Kinder gingen mit einer beeindruckenden Energie an den Start, diese entlud sich beim Rundenlaufen. Der aus Italien stammende Fatmir (14) und sein syrischer Laufpartner Yousef (16) aus der neunten Klasse erliefen gemeinsam 65 Runden und erklärten, warum: „Wir konnten so gut laufen, weil wir durch die Bananen viel Energie hatten und wir unbedingt den Klassenpreis gewinnen wollen.“ Mit 26 Kilometern leisteten beide dafür einen guten Beitrag.

Sonderpreise für die besten Läufer

Über Sponsorengelder erhalten die besten Laufklassen nochmals einen gesonderten Preis, ebenso die besten Läufer und Läuferinnen. Die Auswertung erfolgt mit Hilfe einer Software, die man der Steinschule als Pilotschule über die Organisation www.das-macht-schule.net zur Verfügung gestellt hatte.

Wie viele Kilometer, Runden und Geldbeiträge die Kinder erlaufen haben, steht noch nicht fest.

Von unserer Redaktion

Das sanierungsbedürftige Mischwasser-Kanalnetz aus der 50er bis 70er Jahren zwischen Winkeler und Braunschweiger Straße ist am Dienstag Thema im Betriebsausschuss. Um gesetzlichen Vorgaben nachzukommen, soll das etwa 6,6 Kilometer lange Kanalnetz getrennt werden, so dass Niederschlagswasser ohne Vermischung mit Schmutzwasser ins Klärwerk eingeleitet wird.

05.06.2018

Allergiealarm in Gifhorn: Auch in der Stadt macht sich in diesen Wochen wieder der Eichenprozessionsspinner breit. Wer befallenen Bäumen zu nahe kommt, bekommt das prompt zu spüren.

07.06.2018

Nachverdichtung ist angesagt: Die Stadt will die Bebauung von rückwärtigen Bereichen großer Grundstücke in alten Baugebieten der 60er und 70er Jahre zulassen. Einstimmig sprach sich der Ausschuss für Stadtplanung am Dienstag dafür aus. Zunächst sollen drei Quartiere in der Gifhorner Südstadt angegangen werden.

04.06.2018
Anzeige