Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 38-jähriges Opfer gefesselt und geschlagen
Gifhorn Gifhorn Stadt 38-jähriges Opfer gefesselt und geschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 20.10.2017
Geiselnahme nicht nachweisbar: Vier Brüder, die einen 38-Jährigen in Gifhorn malträtiert hatten, kamen im Landgericht mit Bewährungsstrafen davon.
Anzeige
Gifhorn

 Eine Geiselnahme war ihnen aber nicht nachzuweisen. Dazu hätten sie eine Todesdrohung aussprechen müssen. Übrig blieb gefährliche Körperverletzung in Tateinheit mit Freiheitsberaubung und versuchter Nötigung.

Der älteste Bruder (34) erhält die höchste Strafe von einem Jahr und sechs Monaten. Ihm wird auch der unerlaubte Besitz einer halbautomatischen Kurzwaffe vorgeworfen. Seine 31 und 30 Jahre alten Brüder erhielten jeweils ein Jahr Haft. Der jüngste Angeklagte (25) kam mit sieben Monaten davon. Alle Strafen wurden zur Bewährung ausgesetzt. Die Kammer nahm den Tätern ihre aufrichtige Reue ab und rechnete ihnen ihre Entschuldigung bei dem Opfer an. Auch wurden keine weiteren Geldstrafen verhängt, so wie von der Staatsanwaltschaft gefordert. Es wurde berücksichtigt, dass die drei älteren Brüder freiwillig jeweils 2000 Euro an ihr Opfer gezahlt hatten.

Von Bettina Reese

Gifhorn Stadt Reparaturen an Oberleitung auf der ICE-Strecke - Xavier: Bahn muss noch mal sperren

Orkan Xavier ist fast zwei Wochen her, und immer noch hat er Auswirkungen auf den Bahnverkehr im Kreis Gifhorn. Am Mittwoch wird die Strecke Hannover-Wolfsburg abschnittsweise gesperrt. Es kommt zu Behinderungen und Busersatzverkehr.

17.10.2017

2,38 Promille Alkohol im Blut hatte ein Lkw-Fahrer, der am Montag von der Polizei aus dem Verkehr gezogen wurde. Vor der Blutentnahme im Krankenhaus wurde der Mann zunehmend aggressiv und verletzte einen Polizisten an der Hand. Die Quittung folgte: Der Mann wurde in Gewahrsam genommen.

17.10.2017

Bahn frei für die Schüler, die mit dem Fahrrad zur Schule fahren: Mehr als ein halbes Dutzend Neubokeler haben pünktlich zum Ferienende die von Orkan Xavier herabgewehten Zweige, Blätter und Nadeln von den Radwegen gefegt.

17.10.2017
Anzeige