Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
350 Unterschriften für eine Dunkelampel - Unterstützung aus dem Landtag

Calberlah-Allerbüttel 350 Unterschriften für eine Dunkelampel - Unterstützung aus dem Landtag

Allerbüttel . Wer muss als nächstes überzeugt werden, dass Allerbüttel eine Querungshilfe - am besten eine Dunkelampel - zum Friedhof zwingend braucht? Darüber machten sich am Montagabend die Bürgerinitiative (BI) mit rund 45 Vertretern und die Landtagsabgeordneten Detlef Tanke (SPD) und Horst Schiesgeries (CDU) Gedanken.

Voriger Artikel
Unfall: Motorradfahrer schwer verletzt
Nächster Artikel
Schweine leuchten wieder in allen Farben

Eine Querungshilfe zum Friedhof muss sein: Die Bürgerinitiative Allerbüttel beriet sich mit Horst Schiesgeries und Detlef Tanke.

Quelle: Christina Rudert

770 Einwohner hat Allerbüttel, 350 haben für die Dunkelampel unterschrieben. „Das zeigt, dass das Dorf hinter uns steht“, sagte Thomas Reimann, Sprecher der BI. Den Vorschlag des Bürgermeisters Jochen Gese, den Rewe-Bau abzuwarten - weil sich im Zusammenhang mit den Abbiegespuren zumindest aufgemalte Mittelinseln ergeben -, lehnt die BI allerdings ab. „Das sind zwei Probleme, die wir trennen müssen“, betonte Reimann.

Sowohl Schiesgeries als auch Tanke stellten die Ausnahmesituation Allerbüttels in den Vordergrund. Tanke: „Ein Dorf, ein Friedhof, dazwischen eine Landesstraße mit Tempo 100 - das dürfte in Niedersachsen ziemlich singulär sein.“ Ob das Argument reicht, um eine Sondergenehmigung für Tempo 70 von der Brücke aus und die Dunkelampel außerhalb geschlossener Ortschaften zu bekommen, wird sich zeigen.

Beide Landtagsabgeordnete schlugen der BI vor, zunächst mit den verantwortlichen Stellen bei Polizei und Landkreis zu sprechen, um sie zu überzeugen - und zwar durch die Instanzen von unten nach oben. „Bei den Gesprächen mit den obersten Instanzen könnten wir dabei sein“, bot Tanke an, Schiesgeries wies darauf hin, dass „eine Petition an den Landtag der letzte Schritt“ sei.

Reimann freute sich: „Zumindest hier und heute Abend besteht Konsens, dass wir eine Querungshilfe brauchen.“

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr