Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
32.000 Menschen: Kaum Notfälle beim Megaevent

Auch Einsatzkräfte mit stars@ndr2 live in Gifhorn zufrieden 32.000 Menschen: Kaum Notfälle beim Megaevent

32.000 Menschen haben am Samstag stars@ndr2 live gefeiert. Damit hat sich Gifhorn selbst überboten, es waren 7000 mehr als bei der Premiere im vorigen Jahr. Über die Auftritte von Lotte, Aura Dione, Marlon Roudette, Wincent Weiss und Tim Bendzko freuten sich auch die Einsatzkräfte – sie hatten sich nämlich kaum um Ernstfälle zu kümmern.

Gamsen 52.499666 10.530312
Google Map of 52.499666,10.530312
Gamsen Mehr Infos
Nächster Artikel
Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

32.000 Menschen feierten am Sportzentrum Nord: Die zweite Auflage von stars@ndr2 live in Gifhorn am Samstag war wieder ein voller Erfolg.
 

Quelle: Lea Rebuschat

Gamsen.  Nachdem NDR 2 am Vormittag live vom Showtruck auf dem Marktplatz gesendet hatte, startete das Festival am Sportzentrum Nord bei Gamsen gegen 16 Uhr mit Newcomerin Lotte. Aura Dione und Marlon Roudette bestritten die weiteren Auftritte, bis am Abend Shootingstar und Schwarm Wincent Weiss auf die Bühne – und in die Menge – ging. Den Abschluss machte Tim Bendzko.

Mal die Beine baumeln lassen

Mal die Beine baumeln lassen: Einen ruhigen Dienst hatten die Helfer bei stars@ndr2 live in Gifhorn.

Quelle: Lea Rebuschat

Während der „nur noch kurz die Welt rettete“, hatten die Helfer kaum etwas zu tun. 38 „kleine Blessuren“ zählt Horst Kraemer von den DRK-Bereitschaften auf. „Alkohol-Fälle hatten wir verhältnismäßig wenig.“ Dafür habe es Teenager gegeben, die etwas zu aufgeregt waren. Etwa das nach der Begegnung mit seinem Schwarm völlig aufgelöste Mädchen, das von den Freundinnen gebracht wurde. 48 von Kraemers Leuten verstärkten die acht hauptamtlichen Kollegen vom Rettungsdienst und die beiden Notärzte, darüber hinaus waren 15 Rotkreuzler aus Helmstedt zur Unterstützung dabei.

Mit 70 Einsatzkräften war die Gifhorner Feuerwehr vor Ort, sagt Einsatzleiter Uwe Reuß. Gifhorn, Gamsen, Neubokel und Wilsche waren auf und am Festgelände und an den Parkplätzen im Einsatz, weitere Gifhorner und die Kästorfer Wehr standen an den Feuerwehrhäusern für etwaige übrige Ernstfälle bereit. Sie alle hatten einen ruhigen Tag, so Reuß.

Laut Polizei wurden drei Personen vorübergehend in Gewahrsam genommen. Es gab Streitigkeiten, sie waren alkoholisiert und es gab auch Widerstand gegen die Beamten.

Nicht einmal die Acker-Parkplätze sorgten für Verdruss. Drei oder vier Autos mussten laut Reuß rausgezogen werden, weil sie sich im matschigen Untergrund festgefahren hatten.

72a6730c-7504-11e7-bc99-68e3df0be6f8

Am Nachmittag und Abend stieg das Festival stars@ndr2 live in Gifhorn auf dem Gelände am Sportzentrum Nord in Gamsen. Fünf Künstler traten auf.

Zur Bildergalerie
c61b53a4-749b-11e7-bc99-68e3df0be6f8

Am Nachmittag und Abend stieg das Festival stars@ndr2 live in Gifhorn auf dem Gelände am Sportzentrum Nord in Gamsen. Fünf Künstler traten auf.

Zur Bildergalerie

Von Dirk Reitmeister

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Kommt es zur Neuauflage der Großen Koalition?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr