Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
300 Interessenten beim Wolfs-Forum

Landkreis Gifhorn 300 Interessenten beim Wolfs-Forum

Gifhorn. Wer hat Angst vorm bösen Wolf: Unter diesem Motto fand am Sonnabend ein großes Wolfs-Forum in der Stadthalle statt, das von AZ-Redakteur Uwe Stadtlich moderiert wurde. Rund 300 Besucher verfolgten die Vorträge von sechs Experten.

Voriger Artikel
Afrika, Asien, Amerika: Kulturfest in Gifhorn
Nächster Artikel
Motorradfahrer schwer verletzt

Wolfs-Forum: 300 Besucher kamen in die Stadthalle zu der Info-Veranstaltung „Wer hat Angst vorm bösen Wolf...

Quelle: Cagla Canidar

Die Fachleute beleuchteten das Thema Wolf aus vielen Blickwinkeln - und sie standen den Interessenten auch Rede und Antwort.

Dabei wurde deutlich, dass es tatsächlich Ängste vor dem Wolf gibt - ein Vater aus der Nähe von Lüsche sorgt sich, dass der Wolf mit seinem Kind in Kontakt kommt. Pensionspferdehalter und Mutterkuhhalter haben ähnliche Ängste. „Eine Garantie kann niemand geben“, so Markus Bathen vom Nabu. Wölfe mieden aber eigentlich Menschen. Noch nie habe ein Wolf ein Pferd gerissen. Und es gebe keine Hinweise, dass sich Wölfe auf Rinder spezialisierten.

Eine Schafhalterin aus Betzhorn, die sechs Schafe durch Wolfsrisse verloren hat, betonte, dass ihre Tiere eingezäunt waren. Trotzdem sei es zu den Rissen gekommen. „Gefressen wurde kein einziges Tier.“

Und was passiert, wenn man einen Wolf anfährt? „Für einen Unfall mit Wolf ist das Veterinäramt zuständig“, so Konstantin Knorr vom Umweltministerium. Ein Amtsveterinär müsse hinzugezogen werden.

Auf die Frage, ob es nicht schon genug Wölfe gebe, wurde Knut Kucznik aus Brandenburg von der AG Herdenschutzhunde deutlich: „In eurer Badewanne sind erst drei Tropfen.“ Es würden noch viel mehr Wölfe kommen. „Vergeuden Sie ihre Kraft und Zeit nicht mit solchen Fragen.“ Man solle sich vielmehr vorbereiten - etwa beim Herdenschutz.

fed

  • Zwei Sonderseiten zu diesem Thema gibt es in der Montags-AZ - sowohl in der Druckausgabe als auch im E-Paper.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr