Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 300 Gäste haben Spaß und tun Gutes
Gifhorn Gifhorn Stadt 300 Gäste haben Spaß und tun Gutes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 04.11.2018
Spaß haben und Gutes tun: Etwa 300 Gäste feierten am Samstag den Ball der Wirtschaft. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Ein roter Teppich hieß die Besucher willkommen, die auf direktem Weg in den Saal geleitet und dort von Thomas Fast als Vorstandsvorsitzendem der Wirtschaftsvereinigung begrüßt wurden.

Der Gifhorner Ball der Wirtschaft war ein Abend für alle Sinne: Das hochkarätig besetzte Tanzturnier, ein exquisites Buffet, attraktive Tombolapreise und begeisternde Tanzmusik boten den etwa 300 Gästen einen tollen Abend. Der Charity-Gedanke kam nicht zu kurz: Geschätzt 8000 Euro für Kinder aus dem Landkreis kamen zusammen.

Udo von Ey, gemeinsam mit Renate Kastrowsky-Kraft und Günter Kraft vom Tanzsportclub Gifhorn hauptverantwortlich für die Organisation, lobte das anschließende Buffet in den höchsten Tönen: „Es war wirklich exquisit – und das habe ich von allen gehört, mit denen ich gesprochen habe.“

Tänze in Vollendung

Bevor die Ballgäste selber auf die Tanzfläche gingen, durften sie zusehen: Beim Turnier um den Mühlenstadtpokal, zu dem das Ehepaar Kraft zehn Spitzenpaare aus Norddeutschland eingeladen hatte, sahen sie Rumba, Samba, Chacha, Jive und Passo Doble in Vollendung.

Die Vorrunde hatte die Besucher so richtig in Stimmung gebracht, niemand ließ sich lange bitten, um zu den Klängen der Tony Pop Band selber eine flotte Sohle aufs Parkett zu legen. „Die Band hat sich bewährt“, freute sich von Ey – sie war bei den ersten beiden Bällen schon auf der Bühne.

Ein paar Änderungen

„Was wir geändert haben, sind die beiden Theken hier im Saal, damit nicht so viele Leute im Foyer sind. Und die Tische direkt an der Bühne haben wir weggenommen. Die Leute, die dort saßen, konnten sich wegen der lauten Musik nicht unterhalten“, so von Ey. Landrat Dr. Andreas Ebel fand es gelungen: „Die Atmosphäre ist sehr entspannt.“

Als der Losverkauf für die Tombola startete, musste Kreishandwerksmeister Manfred Lippick nicht lange bitten: „Die Leute reißen mir die Lose aus den Händen.“ Kein Wunder bei 100 hochwertigen Preisen.

Spenden für Feriencamps

Und so konnten die Besucher den Abend in dem Bewusstsein genießen, damit etwas Gutes für Kinder aus finanziell benachteiligten Familien getan zu haben. Denn etwa 8000 Euro kamen zusammen zugunsten der PerspektivFabrik der Henry Maske Stiftung, die in Kooperation mit der Volksbank BraWo-Stiftung und der United Kids Foundation Feriencamps in Brandenburg anbietet. „Uns ist wichtig, dass Kinder aus unserer Region von dem Geld profitieren“, betonte von Ey.

Von Christina Rudert

Regenschirm oder Sonnenbrille? Unser Wetterexperte Nico Wehner verrät euch in seiner Wettervorhersage, was ihr in den nächsten Tagen dabei haben solltet.

04.11.2018

Die AZ beginnt am kommenden Montag ihre große Themenreihe rund um die Sicherheit. Zwei Wochen lang werden täglich verschiedene Sicherheitsbereiche intensiv beleuchtet, hinterfragt und analysiert.

04.11.2018

„Die SPD gehört mit zu dem Besten, was deutsche Geschichte hervorgebracht hat“, ermunterte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil in seinem Festvortrag zum 100. Geburtstag der Gifhorner SPD die „lieben Genossinnen und Genossen“ zu Begeisterung und positiver Ausstrahlung. Denn „nur das ist für andere anziehend“.

03.11.2018