Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 30. Geburtstag: Erlebniswandern mit Überraschungen
Gifhorn Gifhorn Stadt 30. Geburtstag: Erlebniswandern mit Überraschungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 09.10.2016
Auf geht‘s: Rund 80 Teilnehmer machten sich beim Erlebniswandertag der SV-Breitensportler im Kaninchengarten auf den Weg. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige

Und rund 80 Wanderer waren zum Treffpunkt in den Kaninchengarten gekommen.

Peter Zielinski, Chef der SV-Breitensportabteilung begrüßte die Teilnehmer, bevor es auf die von Otto Krause ausgearbeitete Strecke ging. „Wir freuen uns, dass Sie die Wanderschuhe geschnürt haben. Wir hoffen, dass das Wetter ein Einsehen mit uns hat“, sagte er.

Die Strecke führte zunächst an der Allerwelle vorbei in Richtung Maikampsee. „Von dort aus übernimmt Otto Krause die Führung“, so Zielinski. Auf einem Rundkurs ging es dabei durch den Pocken. Unterwegs wurde auch eine Rast eingelegt.

Mit von der Partie war Bürgermeister Matthias Nerlich. „Bewegung ist gesund. Und wer - wie ich - am Abend vorher Oktoberfest gefeiert hat, weiß die frische Luft zu schätzen“, sagte Nerlich.

Mit der Rückkehr am Feuerwehrgerätehaus war der Erlebniswandertag aber noch längst nicht vorüber. Die Feuerwehr Gifhorn hatte einen leckeren Eintopf vorbereitet. Und die Breitensportler hatten auch noch Überraschungen parat: Anlässlich des 30. Wandertags gab es Live-Musik und eine Tombola. Dank zollte Zielinski allen Sponsoren.

Und dann gab es noch eine besondere Ehrung: Hermann Stadtlich, der den Wandertag seit 30 Jahren mitorganisiert hat, bekam von Zielinski als Dankeschön einen Präsentkorb überreicht.

 fed

Gifhorn kann auch bajuwarisch: Fest in bayerischer Hand war am Samstagabend der Bürgerschützensaal. Das BSK hatte geladen und 350 Gäste waren gekommen. Der überwiegende Großteil davon war auch zünftig gekleidet. „90 Prozent der Gäste sind in Tracht hier“, freute sich Thomas Reuter, 2. Vorsitzender des Bürgerschützenkorps.

09.10.2016

Ein ungewöhnliches Bild bot am Sonntag der Brunnen auf dem Kreisel an der Gifhorner Stadthalle. Unbekannte hatten laut Polizei offenbar einen Farbzusatz ins Wasser gekippt. Und so sprudelten die Brunnen-Fontänen in Neongelb.

09.10.2016

Kästorf. In den kommenden drei Wochen muss Kästorf ohne sein Dorfgemeinschaftshaus auskommen. In dem Gebäude stehen Reparaturarbeiten an der Elektroinstallation an.

08.10.2016
Anzeige