Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 30. Burgfest: Handwerker ziehen auf Parkplatz um
Gifhorn Gifhorn Stadt 30. Burgfest: Handwerker ziehen auf Parkplatz um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 24.06.2010
Bereitet das 30. Bromer Burgfest vor: Das Aktionsteam mit Heike Behrens (v.l.), Dr. Andreas Wallbrecht, Alexander Harms, Jens Winter, Frank Gades-Heise und Günter Proft. Quelle: Zur
Anzeige

Überzeugend wirkte auch das jetzt von der Aktionsgemeinschaft vorgestellte Programm, das Altbewährtes, aber dem runden Geburtstag angemessen auch einige neue Attraktionen beinhaltet.
„Rund um die Burg wird es wegen der Sanierungsarwbeiten zu Änderungen kommen“, teilte Museumsleiter Dr. Andreas Wallbrecht mit. So zieht das Museum mit seinen zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeitern und den Werkstätten, zum anderen aber auch der mittelalterliche Markt mit dem Lager des Ritterbundes Hartmann von Aue auf den bisherigen Großparkplatz direkt neben dem Burggelände um. „Für Åusweichparkplätze ist an anderer Stelle gesorgt“, versichert Wallbrecht.
Gesorgt ist auch für das leibliche Wohl der Besucher auf der gesamten Festmeile sowie für ein breites Rahmenprogramm, unterstützt von Kirchengemeinde, Vereinen, Gruppen und zahlreichen Künstlern. Eigens für das 30. Burgfest reist zudem die Gruppe „Le Longjeurs“ aus der Partnerstsadt La Guerche an, die mit atemberaubenden artistischen Vorführungen das Burgfest bereichert.
Der Handels-, Gewerbe- und Verkehrsverein als Teil der Aktionsgemeinschaft sucht noch Aussteller und Hobbyhandwerker. Kontakt über den Vorsitzenden Frank Gades-Heise, Tel. 05833-7186.

rpz

Eigentlich sollte Gifhorns Nachwuchsband Tukka Takana gestern am Schlosssee auf einer Bühne rocken. „Doch der Kreis hat den Aufbau untersagt“, bedauert Organisator Volker Schlag. Die Stadtjugendpflege, Mitveranstalter der Sommerrock-Bühne, ist ebenfalls sauer. Viele Jugendliche suchten die Bühne vergeblich – und gingen wieder.

23.06.2010

Der Ausbau der Dorfstraße erfolgt anders als ursprünglich geplant. Jetzt wird die K 31/1 vom Triangeler Kreisel bis zum Gamsener Weg vom 12. bis zum 20. Juli komplett für den Durchgangsverkehr und die Anlieger gesperrt (AZ berichtete).

23.06.2010

Vögel, Fische und Pflanzen am Meinerser Naturlehrpfad an der Oker fanden sie äußerst interessant. Kaum erwarten konnten es die 15 Jungen und Mädchen des Meinerser Waldkindergartens Heidebären jedoch, endlich die Fischtreppe zu sehen. Denn dort tut sich einiges – Wolfgang Geuke, Chef der Meinerser Angler, bietet naturkundliche Führungen an, und zwar nicht nur für Kinder.

23.06.2010
Anzeige