Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 30 Jahre Erziehungsberatungsstelle
Gifhorn Gifhorn Stadt 30 Jahre Erziehungsberatungsstelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 02.09.2016
30 Jahre Erziehungsberatungsstelle: Mit einem Festakt wurde dieses Jubiläum gestern im Saal des Kreisbildungszentrums gefeiert. Dr. Marion Tacke erinnerte an die Anfänge. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

Dr. Marion Tacke, Vorsitzende des Trägervereins Beratung für Familien, Erziehende und junge Menschen (BEJ), lobte in ihrem Grußwort ein gut funktionierendes Netzwerk, zu dem auch Politik und Verwaltung gehörten. „Ohne die Kooperation mit Schulen, Kindertagesstätten, Jugendamt und Medizinern könnten wir unsere Arbeit nicht leisten“, stellte die BEJ-Vorsitzende fest.

„Die Erziehungsberatung hat das Ziel, Frieden zu stiften - dabei haben wir ganz besonders die Kinder im Blick“, lobte Tacke ein „fachkompetenes Team“, das in Gifhorn unter Leitung von Daniel Kreßner gute Arbeit leiste.

Neben Gesamtleiter Hans-Georg Görges - der Verein betreibt drei weitere Beratungsstellen in Braunschweig - fand auch Landrat Dr. Andreas Ebel anerkennende Worte: „Erziehungsberatung ist eine kommunale Pflichtaufgabe, mit der der Verein seit 30 Jahren betraut ist.“

„Vom Langen Jammer bis zur Bergstraße“: In seinem Vortrag erinnerte Kreßner an die Entwicklung der Erziehungsberatungsstelle. „Mit zwei Mitarbeitern fing es 1986 an - heute engagiert sich ein zwölfköpfiges Team.“ 600 Familien nutzten jährlich das Beratungsangebot in Gifhorn und in der Wittinger Außenstelle. Schwerpunktthema sei auch die Prävention mit einem großen Vortragsangebot.

Das Jazz-Trio der Musikschule umrahmte den gestrigen Festakt.

ust

Neubokel. Vor vielen Jahren sprudelte in Neubokel das Erdöl, inzwischen fließt nur noch das Erdölwartegeld. Ortsbürgermeister Torsten Genz, zugleich Vorsitzender der örtlichen Ölgesellschaft, hatte nun die Idee, an die Öl-Historie zu erinnern - mit Bohrturm-Modell und Hinweistafel im Kaiserholz.

02.09.2016

Gifhorn. Auf der Baustelle für den neuen Kindergarten Gifhörnchen an der Konrad-Adenauer-Straße tut sich etwas: Nachdem die Erdarbeiten beendet worden sind - mehr als 1500 Kubikmeter Oberboden mussten abgeschoben werden und 1000 Kubikmeter wurden zum Verfüllen heran gefahren - geht es jetzt mit der Bodenplatte weiter.

02.09.2016

Gifhorn. Für fast 500.000 Euro bekommt die Oldaustraße ein neues Gesicht. „Die Straße wird komplett saniert“, sagt städtischer Fachbereichsleiter Joachim Keuch. Die Stadt Gifhorn und der Abwasser- und Straßenreinigungsbetrieb der Stadt Gifhorn (ASG) arbeiteten bei dem Projekt Hand in Hand.

04.09.2016
Anzeige