Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 3,8 Tonnen Stahlspäne bei VW geklaut
Gifhorn Gifhorn Stadt 3,8 Tonnen Stahlspäne bei VW geklaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:38 11.12.2013
Stahlspäne: Kripo-Chef Jürgen Schmidt mit Teilen des Schrotts, der bei VW gestohlen worden war. Quelle: Photowerk (lea)
Anzeige
Gifhorn

Ein 25-jähriger Zeuge - er gilt als Drahtzieher des Schrottdiebstahls und sitzt wegen Drogendelikten eine mehr als dreijährige Haftstrafe ab - wusste als Ex-Mitarbeiter einer Industrie-Reinigungsfirma, wo der VW-Schrott zu finden ist. Der Wittinger warb einen Schulfreund aus Bremen (26) und einen Wittinger (22) für den Coup an. Noch in der Verhandlung wurde das Verfahren gegen einen anderen Wittinger (22) eingestellt. Er hatte das Trio zwei Mal nach Wolfsburg gefahren, jedoch nichts von dem Schrottklau gewusst.

Zwei der Angeklagten schilderten gestern, wie sie nachts auf das mit zwei Zäunen gesicherte VW-Gelände gelangten. Ihre Beute verstauten sie in Tüten, zogen sie per Styropor-Floß über die Aller und transportierten sie mit einem Mercedes S-Klasse am nächsten Tag ab. Beim Verkauf an einen Schrotthändler im Landkreis wurden laut Staatsanwaltschaft bei zehn angeklagten Taten zwischen Januar und Juni 2012 75.000 Euro erzielt.

Die Verfahrenseinstellungen erfolgten auf Antrag des Staatsanwalts. Im Prozessverlauf wurde deutlich, dass der 22-Jährige, der 25-Jährige und der 26-Jährige im Zuge von Drogendelikts-Ermittlungen umfassend ausgesagt hatten.

ust

Anzeige