Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Jubiläum des Kreischorverbands mit 250 Sängern
Gifhorn Gifhorn Stadt Jubiläum des Kreischorverbands mit 250 Sängern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 27.08.2018
Großes Musikevent: Der Kreischorverband Gifhorn feierte sein zehnjähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert. Quelle: Ron Niebuhr
Gifhorn

Ein „großes Konzertereignis“ versprach Moderator Lars Cohrs den gut 500 Teilnehmern, darunter in etwa zu gleichen Teilen Mitwirkende und Zuschauer. „Nichts ist besser als ein voller Saal“, freute sich Kreisverbandsvorsitzender Karl-Heinz Ente über die erstklassige Resonanz. „Etwas mehr als 60 Chöre vereint der Kreisverband“, erklärte Cohrs. Er ist vor zehn Jahren aus der Neustrukturierung der hiesigen Chorlandschaft hervorgegangen.

Das Motto: „Singen im Chor macht Spaß“

Das Motto „Singen im Chor macht Spaß“ könne man beim Jubiläumskonzert auf besondere Weise erleben, sagte Cohrs. Und zwar mit allen Sinnen. Dafür sorgten der Männergesangverein und der Frauenchor aus Hillerse, die Männergesangvereine aus Seershausen und Müden, der Chor2012 Wesendorf, TonArt Wendeburg, der Chor der Gruppe Aller-Drömling, der Kinder- und Elternchor der Kreismusikschule sowie der Musikzug Meine.

Gänsehautmomente inklusive

Letzterer gab unter Leitung von Chordirektor Horst Hinze den Startschuss zum Jubiläumskonzert mit fließendem Übergang in das von allen Mitwirkenden gemeinsam dargebotene Stück „Conquest of Paradise“ - Gänsehaut inklusive!

„Wer bisher dachte, er kann nicht singen, wird heute eines Besseren belehrt. Man muss sich nur aufraffen“, sagte Cohrs. Detlef Nietsch, Vizepräsident des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen, schränkte das augenzwinkernd ein wenig ein: „Natürlich kann jeder singen. Aber uns Chorleitern ist es meistens ganz lieb, wenn man auch richtig singt.“ So wie die Mitwirkenden des zu Recht mit starkem Applaus bedachten Jubiläumskonzertes.

Von Ron Niebuhr

Schon aus der Ferne waren die afrikanischen Trommeln zu hören: Im Garten von St. Bernward in Gifhorn wurde am Sonntag wieder ein Internationales Sommerfest gefeiert. Und an diesem Nachmittag wurden Grenzen aufgehoben.

26.08.2018

Ein Roller mit schlecht beleuchtetem Fahrradanhänger, auf dem ein weiterer Roller transportiert wurde: Die Gifhorner Polizei staunte bei diesem Anblick auf der B4 nicht schlecht. Insgesamt wurden am Wochenende vier Fahrer ohne Führerschein erwischt.

26.08.2018

Durch das beherzte Eingreifen von Gifhornern konnte in der Nacht zu Samstag ein Mülltonnenbrand in der Gärtnerstraße gelöscht werden. Ein Übergreifen des Feuers auf einen Schuppen konnte so verhindert werden. Die Brandursache steht noch nicht fest.

26.08.2018