Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
24-Jähriger stürzt in Gullischacht

Gifhorn 24-Jähriger stürzt in Gullischacht

Ein 24-jähriger aus Gifhorn musste nach einem Sturz in einen Gullischacht  mit Verletzungen am Bein, Arm und Kopf in das Klinikum Gifhorn gebracht werden.

Voriger Artikel
Gifhorner wundert sich: Wer vermisst Tauben?
Nächster Artikel
Spielautomaten aufgebrochen

Gullideckel entfernt: Ein Mann stürzte in den Schacht und mußte mit Verletzungen ins Gifhorner Klinikum gebracht werden.

Quelle: Archiv

Der Gifhorner war auf dem Heimweg gegen 04:45 Uhr auf dem Knickwall zwischen Allerkanal und Deutsches Haus in einen offenen  Gullischacht gestürtzt und stecken geblieben. Er konnte noch die Polizei verständigen und mit deren Hilfe wieder aus den Schacht befreit werden. Durch den Sturz verletzte er sich am linken Bein, dem linken Arm und am Kopf.

Unbekannte hatten zuvor drei Gullideckel in der Nähe der Allerbrücke ausgehoben. Gegen den oder die Übeltäter wird nun u.a.  wegen Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

Hinweise auf die oder den Täter nimmt die Polizei in Gifhorn unter 05371/9800 entgegen

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr