Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 24 Infostände und bunte Folklore auf der Bühne
Gifhorn Gifhorn Stadt 24 Infostände und bunte Folklore auf der Bühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 27.05.2018
Tag der Senioren: In der Gifhorner Fußgängerzone war am Samstag viel los. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Buntes Programm und nützliche Infos: Zahlreiche Gifhorner bummelten am Samstag über die Festmeile beim Tag der Senioren.

Die 20. Auflage begann mit ganz neuen Tönen. Orientalische Klänge brachte das Bunte Ensemble der Kreismusikschule auf die Bühne. Für weitere abwechslungsreiche Auftritte sorgte die internationale Frauengruppe Temperamentos, der Gifhorner Shanty-Chor, die Folkloregruppe Hoahnenfoot aus Gardelegen, die Tänzer der Rheuma-Liga, die Tanzschule Berger und – als kurzfristiger Ersatz nach der Absage der Gruppe Feedback – das Mona Duo. An den 24 Infoständen informierten unter anderem Verbände wie ASB, Awo, SoVD, Malteser und DRK, Institutionen wie Polizei, Verkehrswacht, Kirchen und Mehrgenerationenhaus sowie Pflegeeinrichtungen und Unternehmen über ihre Angebote und Leistungen für Senioren.

„Wir sind jedes Jahr dabei, nutzen auch Angebote der Seniorenschule“, sagte eine 76-jährige Besucherin aus Gifhorn. „Es ist immer interessant. Und für Senioren wird in Gifhorn viel getan.“

Doch nicht nur für Senioren. Der Erlös der Tombola geht dieses Jahr nicht nur an Friedrich-Ackmann-Haus und Christinenstift, sondern auch an die Kinderhospizarbeit. Klaus Schindler vom Seniorenbeirat freute sich besonders über einen 500-Beitrag der Volksbank Brawo anlässlich des 20. Tags der Senioren.

„Wir werden nicht nur älter, wir bleiben auch länger jung“, sagte Bürgermeister Matthias Nerlich. Seniorenbeirats-Vorsitzende Elke Wiegmann wies auf den hohen Anteil der Senioren an der Bevölkerung hin. 12.431 Gifhorner seien älter als 60 Jahre. Sie rechnete schmunzelnd vor: „28,9 Prozent können sich Senioren nennen, auch wenn manche das nicht so gern hören.“

Von Dirk Reitmeister

Auf kleinen Rollen und in großer Runde durch die Stadt: Zahlreiche Gifhorner machten sich zur Skate-Night des MTV auf. Ein Selbstläufer ist diese Veranstaltung nicht.

27.05.2018

Gleich zwei Kracher setzten am Wochenende „Unser Aller Festival“ in Gifhorn fort. Am Freitagabend rockten Liedfett, am Samstagabend Antje Schomaker den Kultbahnhof.

27.05.2018

Bei dieser lang anhaltenden trockenen Hitze können Funken schnell zu ausgewachsenen Flächenbränden werden. Gut, wenn die Feuerwehr schnell eingreift – so wie am Sonntagnachmittag in Kästorf.

27.05.2018