Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 2370 Euro für Gifhorner Tagestreff Moin, Moin
Gifhorn Gifhorn Stadt 2370 Euro für Gifhorner Tagestreff Moin, Moin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 22.02.2017
Spende für den Tagestreff Moin, Moin: Mitarbeiter der Firma Egger übergaben 2370 Euro aus der Aktion "Egger läuft". Quelle: Lea Rebuschat
Anzeige
Gifhorn

„Das Geld können wir gut gebrauchen, um die Stelle unserer Hauswirtschafterin zu finanzieren“, bedankte sich Tagestreff-Leiter Uwe Bilau bei Egger-Betriebsratschef Dirk Schilling und seinem Stellvertreter Dietmar Friedrich, die zur Scheckübergabe die „laufstarken“ Mitarbeiter Katharina Latzelt, Frank Kirchner und Andreas Schulz mitgebracht hatten.

„Im Laufjahr 2016 wurden von 104 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern insgesamt 1420 Kilometer erlaufen - dies entspricht einer Spendensumme von 7100 Euro“, so Schilling. Für jeden gelaufenen Kilometer habe das Unternehmen fünf Euro gezahlt. Seit 2010 unterstütze Egger verschiedene karitative und gemeinnützige Projekte und Einrichtungen in der Region.

Die Übergabe von zwei weiteren Spendenschecks - ebenfalls in Höhe von jeweils 2370 Euro - erfolge im März und April, kündigte Schilling an.

Der Tagestreff Moin Moin in der Braunschweiger Straße bietet wohnungslosen und armen Menschen nicht nur die Möglichkeit zu duschen und Wäsche zu waschen. Er vermittelt auch medizinische Notversorgung.

„Weiter können sich hier die Menschen hier mit anderen zum gemeinsamen Essen treffen“, sagt Bilau. Bis zu 50 Besucher habe Moin Moin inzwischen täglich.

Für die Finanzierung der Hauswirtschaftsstelle benötigt Moin Moin jährlich 34.000 Euro. „Die Hälfte der Kosten wollen Stadt und Kreis finanzieren - für die andere Hälfte benötigen wir Spenden“, berichtet Bilau. 5870 Euro seien bisher gesammelt worden - darunter auch die Egger-Spende.

ust

Die neuen Papiermülltonnen wurden am Dienstag in Wesendorf ausgeliefert. Doch damit gibt es ein Problem: Viele Deckel lassen sich nicht vollständig schließen. Das kann aber offenbar mit einem Trick behoben werden.

24.02.2017

Alternative Antriebstechnologien in der Automobilbranchet: Im Zusammenhang mit dem 14. Symposium für Hybrid- und Elektrofahrzeuge in Braunschweig gab es am Dienstagabend einen Testdrive bei der IAV in Gifhorn.

24.02.2017
Gifhorn Stadt Internet-Kriminalität im Kreis Gifhorn - Immer mehr Ganoven tummeln sich im Netz

Immer mehr Ganoven tummeln sich im Internet - und nutzen es, um Straftaten zu begehen. 2016 wurden im Landkreis Gifhorn von der Polizei 446 Fälle erfasst, bei denen das Internet von Kriminellen als Tatmittel benutzt worden ist.

24.02.2017
Anzeige