Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 21. Grille-Geburtstag wird groß gefeiert
Gifhorn Gifhorn Stadt 21. Grille-Geburtstag wird groß gefeiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 24.07.2015
Aus Luftballon-Schlangen entstehen bunte Wunschtiere: Dafür standen die kleinen Besucher des Grille-Sommerfestes gestern Nachmittag sogar Schlange. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige

„Das Wetter spielt mit, die Resonanz ist einfach klasse“, freute sich Marion Friemel vom Grille-Team, die das bunte und vierstündige Programm gemeinsam mit 13 Helferinnen und Helfern vorbereitet hatte.

Wie bereits im Vorjahr war auch Gifhorns Lebenshilfe wieder mit von der Partie und stellte Arbeit und Angebote mit einem Info-Tisch und Kreativ-Aktionen vor. Unter dem Motto „Inklusion leben“ stellten am Nachmittag auch die Lebenshilfe Hüt-Piraten ihr musikalisches Können unter Beweis.

Einmal selbst auf die Rennstrecke gehen und sich wie ein Formel-1-Pilot fühlen: Der ADAC hatte einen Parcours für Karts aufgebaut. Die flinken Mini-Flitzer waren im wahrsten Sinnen des Wortes die Renner beim gestrigen Tag der offenen Tür.

Playmobil-Figuren, Kinderbücher, Baby-Kleidung oder Drei-Fragezeichen-CDs: Auch beim Flohmarkt rund um die Grille konnte gestern wieder kräftig gestöbert, gefeilscht und gekauft werden. ust

„Ich freue mich auch über die Beteiligung von Polizei und Feuerwehr“, strahlte Friemel. Die Ordnungshüter. die mit Hans-Heinrich Kubsch und Holger Horn vor Ort waren, boten unter anderem einen Reaktionstest und Probesitzen auf einem Polizei-Motorrad an. Schmink-Ecke, eine riesiges Kuchenbuffet - viele Mütter hatten eifrig gebacken - und ein Mitmach-Theater gehörten ebenfalls zum Angebot. Auch ein Stelzen-Clown war dabei.

Am Abend dann noch einmal Musik: KathiCo und Am I Error spielten auf Grille-Einladung in der Cappucabana.

Gifhorn. Die Mitarbeiter von Conti-Teves müssen weiter um ihre Arbeitsplätze bangen. Laut Betriebsrat und IG Metall fällt der Stellenabbau sogar noch drastischer aus, als bisher angenommen. Der Standort mit seinen 1600 Arbeitsplätzen soll bis 2020 nur noch 900 Mitarbeiter zählen, bis 2023 soll es im Gifhorn nur noch 800 Beschäftigte geben, so die Gewerkschaft.

23.07.2015

Gifhorn. Nach einer Karambolage sind sieben Menschen in drei Autos eingeklemmt: Das war am Donnerstagabend das Szenario einer besonderen Feuerwehr-Übung auf dem alten BGS-Gelände in Gifhorn. Rund 50 Helfer aus Isenbüttel, Rötgesbüttel und der Samtgemeinde Meinersen übten dort.

23.07.2015

Gifhorn. Ein seit dem 16. Juli 2015 rechtskräftiges Fahrverbot missachtete ein 42-jähriger Gifhorner hartnäckig, indem er weiterhin täglich zu seiner Arbeitsstelle nach Braunschweig fuhr. Eine Zivilstreife zog den Mann am Mittwoch um 6.45 Uhr aus dem Verkehr.

23.07.2015
Anzeige