Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
21 Oberziele, um dem demografischen Wandel zu begegnen

Landkreis Gifhorn 21 Oberziele, um dem demografischen Wandel zu begegnen

Landkreis Gifhorn. Genug Krippenplätze für Familien, Lehrstellen für junge Leute, Tagestreffs für Senioren oder der Erhalt der ärztlichen Versorgung: Der Landkreis Gifhorn stellt sich den Herausforderungen, die der demografische Wandel mit sich bringt. Der Kreistag hat jetzt das Kreisentwicklungskonzept beschlossen.

Voriger Artikel
Feierstunde: Jugendfeuerwehr ist 40 Jahre alt
Nächster Artikel
Drei tolle Tore zum Jubeln: Fans feiern Sieg beim EM-Achtelfinale

Vorbereitung in Bürgerkonferenzen: Der Kreistag hat das Kreisentwicklungskonzept verabschiedet - mehr als 500 Bürger aus dem gesamten Landkreis haben an den Inhalten mitgearbeitet.

Quelle: Alexander Täger

„Es ist vollbracht“, strahlte Demografie-Beauftragte Christine Gehrmann. Politik und Verwaltung hätten mit dem Konzept - es ist bis 2025 ausgelegt - deutlich gemacht, dass man sich für die Zukunft aufstelle und auf die „unausweichlichen Veränderungen“ reagiere. „Mit dem Beschluss wird dem Konzept Leben eingehaucht“, freute sich Gehrmann. Mehr als 500 Bürger aus dem gesamten Kreisgebiet seien beteiligt gewesen und hätten ihre Ideen eingebracht.

„Unser Konzept ist keins für die berühmte Schublade - einige Maßnahmen sind bereits in Angriff genommen worden“, verwies Gehrmann auf ein tabletfähiges Gewerbeflächen-Kataster, mit dem bereits gearbeitet werde.

Wohnen, Arbeit, Wirtschaft, Bildung, Kultur, Lebensbedingungen, Umwelt und Mobilität sind Themenfelder des 90-seitigen Konzeptes, das 21 Oberziele hat.

„Ich bin davon überzeugt, dass ein Kreisentwicklungskonzept ein sehr gutes Instrument ist, um den Herausforderungen der Zukunft aktiv zu begegnen“, steht für Landrat Dr. Andreas Ebel fest.

Das vollständige Konzept ist für interessierte Bürger ab Montag, 27. Juni, auf der Homepage des Landkreises abrufbar.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr