Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 21 Fahrräder für das Flüchtlingslager
Gifhorn Gifhorn Stadt 21 Fahrräder für das Flüchtlingslager
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 09.10.2012
Räder für alle: Die Hildesheimer Gruppe Fazze brachte jetzt 21 reparierte Drahtesel ins Meinerser Flüchtlingswohnheim. Quelle: Kottlick (Archiv)

Meinersen. „Die Flüchtlinge in Meinersen sind im Industriegebiet untergebracht und haben nicht genug Geld zur Verfügung, um den Bus in die nächste Stadt zu nehmen“, so eine Sprecherin der Selbsthilfegruppe. „Wir möchten erreichen, dass auch Flüchtlingen eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht wird. Dies ist ein Menschenrecht,“ heißt es weiterhin.

Die Hildesheimer Gruppe reparierte bereits zum zweiten Mal Fahrräder für die Menschen im Meinerser Wohnheim (AZ berichtete). Anliegen dabei sei es, dass die Betroffenen „wenigstens in den nächst größeren Ort Gifhorn“ fahren können.

Die Gruppe Fazze ist an beiden Hildesheimer Hochschulen tätig. Flüchtlinge sind dort jeweils am Mittwoch eingeladen, sich mit fachkundiger Unterstützung ein Fahrrad selbst zusammen zu bauen oder zu reparieren. Viele Bewohner eines Heimes in Hildesheim hätten dieses Angebot bereits genutzt. Den Menschen in Meinersen sei dies wegen der Distanz nicht möglich.

Wie notwendig die Unterstützung für die Menschen im Flüchtlingswohnheim sei, habe sich gezeigt, als die Hildesheimer mit ihrem Anhänger voller Räder ankamen: „Der Bedarf war größer als die Lieferung.“ Und das wiederum erschwerte der Sprecherin zufolge besonders eine gerechte Verteilung der Kinderfahrräder.

hik