Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
200 Gifhorner bei der Blutspende-Challenge

Gifhorn 200 Gifhorner bei der Blutspende-Challenge

Gifhorn. Die Blutspende-Challenge, die auf Initiative des DRK-Ortsvereins am letzten Freitag auf dem Gelände der Rettungswache im Weilandmoor auf die Beine gestellt worden ist, hat der MTV Gifhorn für sich entschieden. Mit 50 Spendern holten sich die Schwarz-Gelben den Siegertitel dieses ungewöhnlichen Wettbewerbs.

Voriger Artikel
Votum: Ehemalige Kaserne wird Erstaufnahmelager
Nächster Artikel
200 Hinweise: Klärt sich endlich der Frauenmord?

Blutspende-Challenge in Gifhorn: 200 Spender waren mit von der Partie. Mit 50 Spendern holte sich der MTV Gifhorn den Sieg des ungewöhnlichen Wettbewerbs.

Quelle: Sebastian Preuß

Insgesamt waren 200 Spender bei der Großveranstaltung mit dabei.

Die Nase vorn hatten auch Schützen des USK: Mit 37 Challenge-Teilnehmern reichte es für einen zweiten Platz, die Feuerwehr liegt mit 36 Spendern knapp dahinter auf dem dritten Rang. Das THW ist mit 33 Spendern auf dem vierten Platz gelandet. „Wir sind zwar einer der kleineren Vereine, stehen aber trotzdem richtig gut da“, ist Günther Bothe vom THW zufrieden. Auf den fünften Platz kam mit 23 Spendern die Kita aus Wesendorf. Das BSK kam mit 17 Spendern auf Platz sechs, die SV Gifhorn mit 16 Spendern auf Platz sieben.

Aber auch der DRK-Ortsverein Gifhorn und der DRK-Blutspendedienst in Springe zählen zu den Gewinnern der Veranstaltung.

„Die Gesamtzahl der Spender ist schon ein toller Erfolg, aber die Quote von 25 Prozent Erstspendern ist der Hauptpreis“, strahlt DRK-Ortsvereinsvorsitzender Andreas Otto. Bei normalen Blutspendeterminen sei mit einer Erstspenderquote von zehn Prozent schon ein gutes Ergebnis erreicht - diese Quote sei durch die Gifhorner Challenge deutlich übertroffen worden, so der Vorsitzende.

Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus den Reihen des Roten Kreuzes machte die Challenge - Preisverteilung ist am 15. September - erst möglich.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr