Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 20 Monate nach Großbrand startet Brauhaus voll durch
Gifhorn Gifhorn Stadt 20 Monate nach Großbrand startet Brauhaus voll durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 17.11.2013
Restarbeiten: 20 Monate nach dem Großbrand ist auch der neue Anbau bezugsfertig. Am 22. November geht‘s los. Quelle: Photwerk (sp)
Anzeige

Noch wird drinnen und draußen vorm Gebäude noch gewerkelt: „Aber die Hauptgewerke sind alle fertig“, freut sich Schlifski. Gearbeitet wird noch an Beleuchtung und Einrichtung, schlussendlich kommt das Mobiliar. Es gebe einen gewissen Zeitdruck, räumt Schlifski ein: „Aber das ist immer so an den letzten Tagen bevor es los geht.“

Es sei eine „schwierige Baumaßnahme“ gewesen. Zeit gekostet habe vor allem der Altbau, wo Stromkreise, Heizung und Lüftung erneuert wurden. Im Ganzen werde das Brauhaus nicht mehr wieder zu erkennen sein, so Schlifski: „Es ist edler, größer und schöner.“

„Haxn und Leberkäse wird‘s in der L‘Osteria im Brauhaus definitiv nicht mehr geben“, betont Betreiber Werner Beilke - abgesehen von Privatfeiern, bei denen die Wünsche der Veranstalter natürlich erfüllt würden. Neu ist eine umfangreiche Steak-Karte.

Neben den Partys am Freitag- und am Samstagabend mit Buffet, Musik und Tanz wird ab 1. Dezember auch wieder der beliebte Sonntags-Brunch angeboten - ebenso wie an den Weihnachtsfeiertagen: „Wir nehmen noch Anmeldungen an“, sagt Beilke.

Und am 2. Weihnachtstag geht dann auch endlich wieder die Post ab in der L‘Osteria im Brauhaus mit einer Ü30-Party. Am Silvester Abend lockt ein Gala-Buffet.

jr

Vorlesen ist eine schöne Tradition - in vielen Familien, aber auch an Schulen oder Kitas. Die fantastische Welt der Bücher wird dann lebendig. Das war auch am Freitag so - beim zehnten bundesweiten Vorlesetag. Zahlreiche Einrichtungen im Kreis Gifhorn beteiligten sich daran.

15.11.2013

Grassel. Die beiden Glocken im Turm der St. Vincenz-Kirche gehören zum Rhythmus des Grasseler Dorflebens - jeden Abend um sechs läuten sie den Feierabend ein, erklingen bei Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen. Gegossen wurden sie im Jahr 1920 - aus Eisen statt aus Bronze, weil das Geld knapp war. Nun lässt der Rost die Klangkörper spröde werden - und die Kirchengemeinde sucht Geld für neue Glocken.

18.11.2013

Sie spähten Daten von rund 1000 Bankkunden aus und waren auch im Landkreis Gifhorn sowie in Heiligendorf aktiv - nach Ermittlungen der Gifhorner Polizei konnten die beiden Tatverdächtigen nun in Hannover verhaftet werden.

15.11.2013
Anzeige