Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 20 Jahre Ziegenplastik: Jetzt gibt es ein Märchen dazu
Gifhorn Gifhorn Stadt 20 Jahre Ziegenplastik: Jetzt gibt es ein Märchen dazu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 14.03.2016
20 Jahre Ziegenplastik in Gifhorn: Karsten Keding findet das Denkmal für die „Kuh des kleinen Mannes“ so toll, dass er ein Märchen geschrieben hat. Er will es im Eigenverlag herausgeben. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige
Gifhorn

Die Ziegenplastik hat es dem Theologen im Ruhestand sofort angetan. „Als Pastor ist man permanent mit dem Wort beschäftigt“, so der 66-Jährige, der Humorvolles und Theologisches geschrieben und eine Schreibwerkstatt geleitet hat. Und so entstand bereits bei den Umzugsvorbereitungen in Melle vor einem Jahr das erste Kapitel zum Märchen „Der Wolf und die fünf Gifhorner Geißlein“. Nun sind 28 Seiten geschrieben. „Inhaltlich geht es um das Schubladendenken“, so Keding. Seine Botschaft: „Dass man das Fremde akzeptieren lernt.“

Keding spricht aktuelle Gifhorner Themen an, etwa die Rückkehr des Wolfes, und Historisches rund um die Ziegenplastik selbst. Er hatte unter anderem im Stadtarchiv recherchiert, dass das Werk des Künstlers Joseph Baron damals umstritten war. Dabei habe Theo Bosse ein Jahr zuvor noch die Bedeutung der Ziegen in Gifhorn gewürdigt und gefordert, der „Kuh des kleinen Mannes“ ein Denkmal zu setzen.

Keding will sein Märchen als Heft im Eigenverlag herausgeben. Aber nicht nur das. Er will es auch vortragen und entsprechende Aktionen Kindergärten, Schulen und Seniorenkreisen - „für Erwachsene, die noch Kinder werden wollen“ - anbieten. Als „Anstoßveranstaltung“ will er in der warmen Jahreszeit an der Ziegenplastik selbst vortragen.

Die Vorarbeiten liefen bereits Ende Februar an, gestern kam der tonnenschwere Bagger: Spezialisten eines Abbruchunternehmens haben mit dem Abriss des ehemaligen Charo-Optik-Hauses am Steinweg begonnen. An gleicher Stelle soll noch in diesem Monat der Neubau eines modernen Büro- und Geschäftshauses beginnen.

14.03.2016
Gifhorn Stadt Umwelttag in Kästorf - Jede Menge Müll gesammelt

Kästorf. Nach erfreulicher Resonanz und leider reicher Ausbeute im Vorjahr ging der Kästorfer Umwelttag in die zweite Runde. „Wir haben wieder alles mögliche an Müll gefunden“, so Jürgen Völke.

14.03.2016

Inmitten beängstigender Nachrichten einen Abend lang heile und fröhliche Welt: Das durften die Zuschauer in der Stadthalle mit dem Musical „Servus Peter“, einer Hommage an den verstorbenen Peter Alexander erleben.

14.03.2016
Anzeige