Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
20 Institutionen bei Jobbörse dabei

Gifhorn 20 Institutionen bei Jobbörse dabei

Gifhorn. 2051 arbeitslose Frauen gibt es aktuell im Landkreis Gifhorn. Vielen von ihnen ist nach einer Familienpause der Wiedereinstieg in den Beruf nicht geglückt. Mit einer speziellen Jobbörse, die gestern im DRK-Tagungszentrum stattfand, versuchen Agentur für Arbeit und Jobcenter gegenzuhalten.

Voriger Artikel
Lovemobile: Ein Flyer bietet Prostituierten Rat
Nächster Artikel
Neue Kletterlandschaft an der Ende-Schule

Hilfe für den Wiedereinsteig in den Beruf: Eine Jobbörse fand im DRK-Zentrum statt. Foto: Cagla Canidar

Quelle: Cagla Canidar

Unter dem Motto „Dabei sein, informieren, durchstarten“ hatten die Organisatorinnen Gabriele Kühne und Petra Osterloh - beide Beauftragte für Chancengleichheit - bereits zum dritten Mal zu der Veranstaltung eingeladen. „Die Resonanz ist klasse, mehr als 100 Frauen nutzen das Angebot“, freute sich am Freitag Wiebke Saalfrank, Pressesprecherin der Arbeitsagentur.

Die Börse sei eine gute Möglichkeit, sich mit der geplanten beruflichen Rückkehr intensiv auseinander zu setzen, steht für Saalfrank fest. 20 Institutionen - darunter die Diakonie, eine Fahrschule, der Landkreis oder auch das Rote Kreuz - stellten sich für mehr als drei Stunden als Ansprechpartner zur Verfügung.

„Wir haben in vielen Bereichen einen Fachkräftemangel und wollen darum unbedingt an qualifizierte Frauen ran“, erklärt Saalfrank den Hintergrund des Projekts. „Wir wollen mit dieser Jobbörse auch die Frauen erreichen, die bisher nicht bei uns gemeldet sind“, ist Saalfrank davon überzeugt, dass das „niederschwellige Angebot“ ankommt.

„Insbesondere in der Gastronomie, in der Pflege und auch auf dem Sektor Transport und Logistik gibt es viele offene Stellen“, weiß Saalfrank.

„Stärken aus der Elternzeit effektiv nutzen und präsentieren“: Thema eines Impulsvortrages, der das Jobbörsen-Angebot abrundete.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr