Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
17 Schüler pauken in den Ferien

Meinersen 17 Schüler pauken in den Ferien

Meinersen. Das Gros der Schüler denkt während der Osterferien höchst ungern an die Schule. Nicht so 17 Jugendliche aus den neunten und zehnten Klassen der Hauptschule Meinersen. Sie drücken seit gestern am Vormittag die Schulbank. Auf dem Stundenplan steht dabei die Stärkung der Sozialkompetenz. Am Nachmittag wird‘s kreativ - Mitarbeit an einem Projekt im Meinerser Künstlerhaus ist dann angesagt. „talentCAMPus: Stark und kreativ in die Zukunft“ nennt sich diese Ferien-Bildungsmaßnahme. Sie endet am kommenden Sonnabend in der Schulmensa mit Zertifikats-Übergabe und Präsentation der Ergebnisse.

Voriger Artikel
Vermessung für neuen Katzenberg-Knoten
Nächster Artikel
Bahn-Pannen: Antwort ärgert Bürgermeister

talentCAMPus: Vormittags geht‘s um die Stärkung der Sozialkompetenz. Nachmittags steht Kunst auf dem Programm.

Quelle: Kottlick

„Der Deutsche Volkshochschul-Verband beteiligt sich an diesem talentCAMPus - ein zwölf Millionen Euro-Projekt des Bundes“, erläutert Ulf Neumann von der KVHS Gifhorn.Das Projekt steht auf zwei Säulen: Einmal geht es darum, Sozialkompetenz zu trainieren und zweitens, Kreativität in einem Kunstprojekt zu entwickeln.

Mit 5100 Euro schlägt laut Neumann der talentCAMPus zu Buche. Darin enthalten sind Verpflegung und die Kosten für Material und Dozenten. Das wiederum sind die Lehrkraft Ellen Reck-Neumann und der Gewalt-Präventionstrainer Klaus Giesecke vom Gifhorner Plenum. Bei ihnen geht es um Motivation, Konfliktlösung, Kommunikation, Teamgeist, Zeit- und Selbst-Management.

Als Kooperationspartner stehen Neumann zufolge dann am Nachmittag die Künstler Jochen Weise und Patrick Walton bereit. Und während die Schüler bei Weise zu Anfang lernen, perspektivisch zu zeichnen, geht es bei Walton um Schablonenkunst, Street-art, urbane Kunst. Letztlich fertigen die Schüler damit Puzzle-Bilder an, auf denen auch das Portrait jedes Teilnehmers zu finden ist. Laut Weise geht es außerdem darum, Arbeits-Strukturen zu entwickeln - richtig planen, recherchieren, umsetzen - und die Schüler erfahren, „wie siehst du dich, wie sehen dich andere“.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr