Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
1400 Schüler blicken in berufliche Zukunft

Gifhorn 1400 Schüler blicken in berufliche Zukunft

Gifhorn. Die Chance für junge Leute und Arbeitgeber, sich zu finden: 45 Aussteller präsentierten Unternehmen und Branche bei der Ausbildungsplatzbörse gestern in der Gifhorner Stadthalle. 1400 Schülerinnen und Schüler waren dazu angemeldet.

Voriger Artikel
Kunst und Kochen bei Meiner Ausstellung
Nächster Artikel
Statt der eigenen Postfremde Briefe erhalten

Ausbildungsplatzbörse: 1400 Schülerinnen und Schüler informierten sich gestern in der Gifhorner Stadthalle.

Quelle: Photowerk (mpu)

„Ich will etwas mit Kosmetik, Körperpflege oder Fotografie. Das fehlt mir hier.“ Dennoch findet Melissa Busch aus Groß Oesingen die Ausbildungsplatzbörse gut. „Man kann sich so besser informieren“, sagt die 14-Jährige. Schüler würden hier auf Angebote gestoßen, auf die sie selbst nicht unbedingt kommen würden.

Niklas Lehner aus Dannenbüttel interessiert sich für Feuerwehr und den Kfz-Bereich. Am Stand der Berufsfeuerwehr Braunschweig fühlte er sich richtig aufgehoben, denn die biete eine Ausbildung als Kfz-Mechatroniker an - da hat er beides in einem. „Ich bin überrascht, dass so viele Firmen hier sind“, sagt der 15-Jährige.

So viele wie nie zuvor, sagt Wiebke Saalfrank von der Agentur für Arbeit. Mehr Werbung durch die Zusammenarbeit mit der Allianz für die Region und mehr Fläche im Großen Saal seien Gründe dafür.

„Das Interesse ist groß“, sagt Mike Hennicke von der Polizei Gifhorn. „Unsere Flyer finden reißenden Absatz.“ „Wenn jedes Mal wenigstens ein Auszubildender übrig bleibt, haben wir das Ziel erreicht“, sagt Olaf Müller von der Fleischerei Budnik. Er ist das zweite Mal dabei, das vorige habe einen Interessenten gebracht: „Der ist jetzt im zweiten Lehrjahr.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr