Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 1400 Besucher feiern Partylution
Gifhorn Gifhorn Stadt 1400 Besucher feiern Partylution
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 31.05.2015
Beste Stimmung: Zur siebten Auflage von Partylution feierten am Samstagabend rund 1400 Besucher in der Gifhorner Stadthalle. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Medizin-Student David Bödecker (24) und Eric Wichmann (23), Student der Finanz- und Wirtschaftsmathematik, hatten die Partylution erstmals im Winter 2011 auf die Beine gestellt, „weil es in Gifhorn keine Disco gibt und wir den jungen Gifhornern etwas bieten wollen“. Inzwischen hat die Fete in der Kult-Status erreicht. „Der Zuspruch ist klasse, doch mehr als drei Partylutions pro Jahr wird‘s auch in Zukunft nicht geben - es soll schließlich etwas Besonderes sein“, sagt Bödecker.

Richtig gut los ging die Partylution für Steffen Hannich aus Gifhorn. Er hatte bei einer Facebook-Abstimmung die Anreise in einer Stretchlimousine gewonnen und wurde mit sieben Freunden direkt vor den Haupteingang der Stadthalle chauffiert. Auf gleich zwei Dancefloors ging‘s dann ab: Wie bereits im Vorjahr legte im oberen Foyer DJ LS (Lennart Speckmann) auf. „Der ist aus dem Cappu bekannt“, sagt Wichmann. In der Main Hall - Masha Hassan und Marc Grünheid vom Stadthallen-Team hatten für die passende Atmosphäre gesorgt - heizte DJ Santoz mit Black- und House-Music ein.

Für zwei Walk-Acts hatten war ebenfalls gesorgt: Ein hübsches Go-Go-Girl und ein Stelzenläufer in Roboter-Outfit mischten sich ab Mitternacht unter die Gäste.

„Auch das Sicherheitskonzept passt“, ist Hassan zufrieden. 25 Security-Mitarbeiter waren beim Einlass und rund um die Stadthalle im Einsatz.

Der Termin für die nächste Partlution steht bereits: Sie steigt am 26. September unter dem Motto „Hüttengaudi“.

ust

Gifhorn. Mit 1100 kleinen Teilnehmern und 115 Teams ist Gifhorns Mini-Kicker-Turnier in Norddeutschland einzigartig. „Es ist alles super gelaufen“, zieht Carsten Lauterbach von der Stadtverwaltung nach vier Spieltagen auf dem Kunstrasenfeld vor Gifhorns Marktplatz eine Erfolgsbilanz. Insgesamt 37 Stunden rollte der Ball. Erst 2017 heißt es wieder „Gifhorn kickt“.

31.05.2015

Gifhorn. Im Kreis von 70 Freunden und Förderern traf sich die Gifhorns Feuerwehr Freitagabend zum Dämmerschoppen im Gerätehaus in der Fallersleber Straße.

31.05.2015

Gamsen. Erneut eine super Aktion vom Christinenstift: Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr lud das Seniorenheim in Gamsen gestern wieder zu einem großen Flohmarkt auf seinem Gelände ein. Viele Besucher nutzten das schöne Wetter, um an den zahlreichen Ständen eifrig zu stöbern.

31.05.2015
Anzeige