Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
13 Reuter-Realschüler zu Medienscouts ausgebildet

Gifhorn 13 Reuter-Realschüler zu Medienscouts ausgebildet

Gifhorn. Eine ganz besondere Ausbildung haben 13 Schüler der achten und neunten Klassen der Fritz-Reuter-Realschule durchlaufen: Sie sind jetzt Medienscouts. An zwei Tagen wurden sie von den Kinderschutz-Mitarbeitern Reiner Reuß und Ansgar Sporkmann aus Berlin mit dem notwendigen Rüstzeug versehen.

Voriger Artikel
Hauptattraktion ist halb so stark wie ein Kampfjet
Nächster Artikel
Einbruch in Bokelberge

Besonderes Projekt an der Reuter-Realschule: 13 Schüler wurden jetzt in einem Projekt des Kinderschutzbundes zu Medienscouts ausgebildet.

Quelle: Cagla Canidar

Gifhorn. Die Schüler sind jetzt in der Lage, Fünft- und Sechstklässlern das Projekt Firewall live zu vermitteln, in dem es um die neuen Medien und deren Missbrauch geht. Reuß und Sporkmann gingen mit den Schülern das Material durch, das die dann ihren jüngeren Mitschülern nahebringen.

Ursprünglich hat der Kinderschutzbund diese Rolle ausgefüllt. Ein Pilotprojekt in Nordrhein-Westfalen, bei dem ältere Schüler das übernommen haben, war überaus erfolgreich, so dass es jetzt auch die Fritz-Reuter-Realschule umsetzt. Denn: An dieser Schule hat der Kinderschutzbund Reuß zufolge im Jahr 2014 schon positive Erfahrungen gemacht, als er nämlich das Projekt Firewall live vermittelte.

„Ich finde, dass das ein interessantes Thema ist“, erklärte der neue Medienscout Rebecca Pahlmann. Sie finde es interessant, das Gelernte an Fünftklässler weiterzugeben. „Man kann weiterhelfen“, findet auch Leon Haufe. Auch Angelina Broyer sei von ihrem Lehrer gefragt worden, ob sie mitmacht. „Das hat mich interessiert.“

fed

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

VfL Wolfsburg oder Eintracht Braunschweig: Wer gewinnt die Relegation?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr