Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 1223 Asylbewerber im Landkreis Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt 1223 Asylbewerber im Landkreis Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 06.09.2017
Flüchtlinge: Der Landkreis sorgt für die Unterbringung. Quelle: Michael Uhmeyer (Archiv)
Anzeige
Kreis Gifhorn

Davon befinden sich 1004 Personen im laufenden Asylverfahren (Gestattung), 210 Personen sind vollziehbar zur Ausreise verpflichtet und verfügen über eine Duldung und 9 Personen verfügen über eine humanitäre Aufenthaltserlaubnis und sind anspruchsberechtigt nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.

Weitere Zahlen, die die Verwaltung am Mittwoch meldete: 553 Personen leben in einer vom Landkreis Gifhorn angemieteten Wohnung. 313 Personen verfügen über einen eigenen Mietvertrag. 113 Personen sind aktuell in der Wohnanlage Clausmoorhof, 37 Personen in der Gemeinschaftsunterkunft Meinersen, 58 Personen in der Wohnanlage Pastor-Bammel-Haus in Brome und 95 Personen in der Wohnanlage Ehra-Lessien untergebracht. 54 Personen werden von der Diakonie Kästorf betreut.

Aktuell beträgt die noch bestehende Aufnahmeverpflichtung für den Landkreis Gifhorn 855 Personen. Im August sind dem Landkreis Gifhorn 15 neue Personen zugewiesen worden. Für 5., 12. und 19. September wurden bereits 36 Personen zugewiesen und sind vom Landkreis Gifhorn unterzubringen. Die steigende Entwicklung wird beobachtet.

Im Monat August 2017 sind insgesamt zehn Personen freiwillig ausgereist. Zwei Personen entzogen sich der zwangsweisen Rückführung durch Untertauchen. Mit 285 Personen (23 Prozent) stammen die meisten Asylbewerber von der Elfenbeinküste und 130 (elf Prozent) stammen aus Afghanistan.

Von der AZ-Redaktion

Gifhorn Stadt Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten im Wahlkreis Gifhorn-Peine - Klaus-Dieter Schlottmann tritt für Bündnis C an

Obwohl er eigentlich seit zwei Jahren den Ruhestand genießt, unterrichtet er wegen der Personalnot zurzeit an zwei Tagen pro Woche angehende Maler und Lackierer an der BBS in Gifhorn: „Ich bin gerne Lehrer“, sagt Klaus-Dieter Schlottmann, der für Bündnis C – Christen für Deutschland in den Bundestag gewählt werden möchte.

06.09.2017

Seit Jahren pflegt das Gifhorner Humboldt-Gymnasium einen regen Austausch mit einer Schule im russischen Brjansk. Jetzt war es wieder soweit: 15 junge Russen erlebten in der Mühlenstadt den Schulalltag und machten Ausflüge.

Gifhorn Stadt Geschäftsmann spricht von „Abzocke“ - Bank verlangt Gebühren für Münzgeld-Rollen

„Das ist Geldschneiderei und Abzocke“, ärgert sich ein Tankstellen-Betreiber aus dem Kreisgebiet darüber, dass die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg für Münzrollen ab sofort Gebühren verlangt. Als Tankstellen-Chef sei er auf Wechselgeld angewiesen – und müsse dafür nun tief in die eigene Tasche greifen.

08.09.2017
Anzeige