Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 1000 Akteure gestalten Gifhorns Altstadtfest
Gifhorn Gifhorn Stadt 1000 Akteure gestalten Gifhorns Altstadtfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 02.08.2017
Vorfreude: Vom 18. bis 20. August steigt das Gifhorner Altstadtfest.  Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

 „Passend zum Reformationsjahr ist das Motto des Festes in diesem Jahr ein Luther-Zitat“, erklärte Bürgermeister Matthias Nerlich am Dienstagvormittag bei der Programmvorstellung. Unter der Überschrift „Die ganze Welt ist voller Wunder“ werde es an drei Tagen ein Non-Stop-Unterhaltung in der gesamten Fußgängerzone geben. „Dieses Fest auf die Beine zu stellen ist keine Selbstverständlichkeit“, so der Verwaltungschef. Aufwendungen und Anstrengungen, ein Event dieser Größenordnung sicher und mit hohem Erlebniswert zu organisieren, seien in den vergangenen Jahren gestiegen, bedankte sich der Bürgermeister bei Fachbereichsleiter Dr. Klaus Meister und Mitarbeiterin Serina Hoffmann. Beide sind seit Monaten mit Planung und Vorbereitung beschäftigt.

„Insgesamt sind für das Altstadtfest 1000 Menschen im Einsatz – dabei sind all diejenigen, die das Programm gestalten, nicht eingerechnet“, ergänzte Hoffmann. Viele ehrenamtliche Helfer sind dabei – unter anderem Feuerwehr, Notfunkdienst und Polizei

80 Gigs auf sieben Bühnen, 130 gewerbliche Stände und eine erstmals eine Lotterie für die AZ-Aktion Helfen vor Ort, bei der es einen VW-Up zu gewinnen gibt: Die Stadt setzt erneut auf einen guten Mix aus viel Bewährtem und einigen neuen Programm-Punkten. Keine Bühne mehr auf dem Schütte-Parkplatz und in der Torstraße – stattdessen jedoch Unterhaltung und Musik in der Steinweg-Passage: Hoffmann und Meister freuen sich auf die Mega-Sause, die längst Kult-Status erreicht hat.

Von Uwe Stadtlich

Gifhorn Stadt Aktuelle Zahlen der Agentur für Arbeit für den Kreis Gifhorn - Die Pendlerströme werden immer stärker

Immer mehr Menschen im Kreis Gifhorn werden zu Pendlern. Die Agentur für Arbeit begründet das damit, dass in den benachbarten Großstädten neue Jobs entstehen, das Wohnen im Umland aber günstiger ist. Fast genauso stark steigt aber auch die Zahl jener Auswärtigen, die im Kreis Gifhorn arbeiten.

04.08.2017
Gifhorn Stadt Einschulungen im Landkreis - Schulstart für 1593 Abc-Schützen

Für genau 1593 Jungen und Mädchen beginnt am 7. August der Ernst des Lebens: Sie starten als Abc-Schützen in Grundschulen im Kreisgebiet in das Schuljahr 2017/18. Die ersten Jahrgänge füllen insgesamt 88 Klassen. Die meisten Einschulungen gibt es laut Kreisverwaltung mit 385 Kindern im Gifhorner Stadtgebiet (18 Klassen).

04.08.2017
Gifhorn Stadt Erwerbslosenquote im Juli bei 4,8 Prozent - Mehr Arbeitslose im Landkreis Gifhorn

Die Arbeitslosenzahlen im Geschäftsstellenbezirk Gifhorn der Bundesagentur für Arbeit sind von Juni auf Juli um 100 auf 4526 Personen gestiegen.

01.08.2017