Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 100 unbegleitete jugendliche Flüchtlinge im Kreis
Gifhorn Gifhorn Stadt 100 unbegleitete jugendliche Flüchtlinge im Kreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 08.09.2016
Unbegleitete jugendliche Flüchtlinge im Kreis Gifhorn: Ein Bericht zur ist-Situation wird heute vorgestellt. Quelle: Archiv
Anzeige

Davon seien 70 Kinder und Jugendliche in Heimerziehung, 15 junge Menschen befänden sich in Obhut und 15 Personen werden über das 18.Lebensjahr hinaus betreut. „Bis zum 18. Lebensjahr werden Vormünder bestellt, die sich um die Belange der Jugendlichen kümmern“, so der Bericht. Die meisten unbegleiteten Flüchtlingen im Kreis kommen aus Afghanistan (49 Prozent), Syrien (17,3 Prozent), dem Irak (9,6 Prozent) sowie aus Somalia und Eritrea (jeweils 3,8 Prozent).

Möglichkeiten der „Kontaktaufnahme“ mit den minderjährigen Flüchtlingen: Sie melden sich selbst beim Jugendamt, sie werden von der Polizei aufgegriffen oder sie wurden bei der Einreise nicht registriert und in einer Notunterkunft entdeckt.

Kaufmann weist jedoch auch auf „Startschwierigkeiten“ mit den minderjährigen Flüchtlingen hin. „Der Jugendliche wurde nicht genügend auf die Verteilung vorbereitet und entzieht sich der Betreuung oder ist mit der Umverteilung nicht einverstanden“, erläutert Kaufmann. „Es gibt sprachliche, ethnische und religiöse Probleme“, heißt es in dem Bericht weiter. Nicht immer gebe es den passenden Dolmetscher.

Da die Notunterkunft Ehra-Lessien geschlossen sei, müsse mit Zuweisung sofort eine Wohnmöglichkeit gefunden werden, die Zahl der Plätze ist jedoch begrenzt. Nicht immer gebe es zudem sofort einen Schulplatz, 90 Prozent der jungen Flüchtlinge beteiligten sich jedoch an sportlichen Aktivitäten.

ust

Gifhorn. Wer auf der Bundesstraße 4 bei Gifhorn unterwegs ist, muss in den nächsten drei Wochen mehr Zeit einplanen: Seit gestern ist ein mehr als drei Kilometer Teilabschnitt zwischen Bundesstraße 188 und Wagenhoff voll gesperrt. Die Fahrbahn wird komplett saniert (AZ berichtete).

08.09.2016

Gifhorn. Die neue Kultursaison hat begonnen! Mit „Bühne frei“ bot der Gifhorner Kulturverein am Samstag seinen traditionellen Einstieg in die Reihe kultureller Veranstaltungen in den kommenden Monaten.

05.09.2016

Celle/Gifhorn. Am frühen Montagmorgen, gegen 01:10 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte einen Opel Corsa in der Fuhsestraße. Im Fahrzeug befanden sich der 31 Jahre alte Fahrer und die 34 Jahre alte Beifahrerin und Eigentümerin des Autos. Beide stammen aus dem Landkreis Gifhorn.

05.09.2016
Anzeige