Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 100 Lehrstellen sind immer noch unbesetzt
Gifhorn Gifhorn Stadt 100 Lehrstellen sind immer noch unbesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 05.09.2015
Gesuchtes Personal: Nach Schätzung der Agentur für Arbeit dürften noch immer 100 Lehrstellen im Gifhorner Land unbesetzt sein. Quelle: Michael Uhmeyer
Anzeige

Manfred Lippick atmet zumindest für seinen eigenen Malerbetrieb durch. „Ich habe einen gekriegt.“ Gemeint ist ein Auszubildender fürs aktuelle Lehrjahr. Der Kreishandwerksmeister weiß allerdings, dass viele Kollegen in unterschiedlichen Handwerksinnungen seit Jahren Probleme haben, Lehrstellen zu besetzen. Bäcker und Fleischer, aber auch Maurer und Dachdecker seien „nicht mehr angesagt“ bei den jungen Leuten. Besser sehe es in der Kfz-Innung und bei Friseuren aus. Doch auch da werde die Auswahl immer überschaubarer.

Wenn es denn mal wenigstens Auswahl gebe, mögen sich Gastronomen und Hoteliers denken. „Wir persönlich haben auch noch offene Stellen“, sagt Armin Schega-Emmerich, Dehoga-Kreissprecher und Chef vom Deutschen Haus in Gifhorn. Mit weiteren Kollegen nahm er an einer Aktion der Agentur für Arbeit teil: Dort als Lehrstellen suchend registrierte junge Leute wurden zu einem Infotag eingeladen. Zwei Interessenten hat nun auch Schega-Emmerich, aber „noch nichts unter Dach und Fach“.

Noch im Juli waren 312 der 866 gemeldeten Ausbildungsplätze als offen deklariert, inzwischen dürften es tatsächlich noch rund 100 sein, so Wiebke Saalfrank von der Agentur für Arbeit. Neben Verkauf im Lebensmittelbereich und Gartenbau gehörten gerade Handwerk und Gastronomie zu den Sorgenkindern. Schega-Emmerich findet, dass die boomende Hotelbranche ihre Vorteile unter anderem mit guten Karrierechancen zu schlecht verkauft.

rtm

Gifhorn. Die Volksbank Peine und die Volksbank Braunschweig-Wolfsburg (BraWo) wollen zum 1. Januar 2016 fusionieren. Durch den Zusammenschluss entsteht die größte selbstständige Filialbank der Region, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung beider Geldinstitute.

02.09.2015

Gifhorn. Die Ingenieurgesellschaft für Automobil und Verkehr (IAV) ist weiter auf Wachstumskurs. Am Dienstag wurde in der Rockwellstraße der Grundstein für den Neubau eines Bürogebäudes gelegt, das zukünftig 550 Mitarbeitern ein optimales Arbeitsumfeld bieten soll und modernsten Umweltstandards entspricht.

04.09.2015

Gifhorn. Am Sonnabend, 31. Oktober, ist es wieder so weit: Das Honky Tonk Festival Gifhorn lädt zum Feiern, Tanzen und „Honken“ ein.

01.09.2015
Anzeige