Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
1,3 Millionen Euro für Radweg

Gifhorn 1,3 Millionen Euro für Radweg

Welche Straßen, welche Radwege müssen im Kreis am dringendsten gebaut oder saniert werden? Landrat Dr. Andreas Ebel setzt auf Gespräche. Er plant einen Runden Tisch Infrastruktur, an dem Wünsche geäußert und Ideen entwickelt werden können.

Voriger Artikel
Junglandwirtetag: Bundesminister zu Gast
Nächster Artikel
Erste Hinweise auf den Täter

Die Demonstranten wird‘s freuen: Der Radweg von Grußendorf nach Bokensdorf wird dieses Jahr gebaut.

Quelle: Ron Niebuhr

„Ich will mit den Leuten ins Gespräch kommen, um zu erfahren, was sie brauchen.“ Vertreter von Straßenbau- und Kreisverwaltung sowie Verbänden müssten dabei sein, Ebel hofft auf Unterstützung auch durch die Gemeinden.

Zum Beispiel geht es darum, das Radwegenetz zu vervollständigen. „Wir haben zurzeit eher einen Flickenteppich.“ Etliche Vorhaben stehen für dieses Jahr an, so für 1,3 Millionen Euro der Radweg von Groß Oesingen nach Wahrenholz entlang der Kreisstraße 4 inklusive der Sanierung von drei Brücken für weitere 80.000 Euro. Und der Radweg von Grußendorf nach Bokensdorf für 700.000 Euro. In Triangel wird der Radweg in Richtung IGS für 160.000 Euro saniert, für den Radweg vom Ortsausgang Brome bis zum Sportplatz übernimmt der Landkreis die Hälfte der Planungs- und 20 Prozent der Baukosten. In Bechtsbüttel wird der Kreis die Linksabbiegespur zum Getränkemarkt bauen.

Außerdem plant der Kreis in diesem Jahr Hochbauten für 9,8 Millionen Euro. Die größten Brocken sind 7,5 Millionen Euro für den zweiten Bauabschnitt am Philipp-Melanchthon-Gymnasium in Meine, 940.000 Euro für Planungen und erste Umbaumaßnahmen des Otto-Hahn-Gymnasiums in Gifhorn für den Ganztagsbetrieb sowie 330.000 Euro für die energetische Sanierung des Flachdachs auf dem Kreishaus II und 170.000 Euro für die energetische Sanierung der Sporthalle am Humboldt-Gymnasium.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr