Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ingrid Pahlmann (CDU) hat‘s geschafft.

Bundestagswahl Ingrid Pahlmann (CDU) hat‘s geschafft.

Ingrid Pahlmann (CDU) hat es geschafft. Über die Landesliste ist sie in den Bundestag eingezogen. „Ich bin sehr glücklich – zusammen mit meinem Wahlkampfteams habe ich hart dafür gekämpft“, sagt die Wilscherin. Heute nimmt sie bereits an einer Sitzung ihrer Partei in Berlin teil. CDU-Fraktionschefin im Stadtrat will Pahlmann vorerst bleiben.

Voriger Artikel
Heil (SPD) gewinnt Wahl-Krimi
Nächster Artikel
Ingrid Pahlmann punktet überall

Geschafft: Ingrid Pahlmann (CDU) gehört dem neuen Bundestag an. Über die Landesliste ist die Wilscherin in das Parlament eingezogen.

Quelle: Photowerk

Bereits am späten Sonntagabend hatte sich abgezeichnet, dass die CDU-Kandidatin gute Chancen hat, über Listenplatz 14 ins Parlament zu kommen (AZ berichtete). „Nach Mitternacht wurde ich dann per E-Mail darüber informiert, dass es geklappt hat. Um 2 Uhr kam eine weitere Bestätigung per SMS“, berichtet Pahlmann.

„Mein Mann war aufgeregter als ich“, schmunzelt die CDU-Frau, die heute die Polit-Größen ihrer Partei und auch Kanzlerin Angela Merkel treffen wird. Am Mittwoch werde es eine Info-Veranstaltung für die „Ersties“ im Bundestag geben. „Schließlich müssen wir erst einmal auf Plan gebracht werden“, freut sich die Wilscherin auf ihre Arbeit.

„Im Bundestag würde ich mich gern für die CDU mit der Familienpolitik befassen – der demografische Wandel im ländlichen Raum ist ein interessantes Thema“, so Ingrid Pahlmann.

CDU-Fraktionsvorsitzende im  Rat will Pahlmann  – ihre Stellvertreter sind Andreas Otto und Dirk Reuß – vorerst bleiben. Auf einer Klausurtagung im November werde darüber beraten, wie es weiter geht. „Der geschäftsführende Fraktionsvorstand hat sich darauf geeinigt, 100 Tage alles beim Alten zu belassen“, ergänzt Gifhorns Stadtverbands-Chef Thomas Reuter.

ust

  • Dieser Text wurde aktualisiert
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr