Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Wirbel um Abstimmung im Rat zur OHE-Trasse

Brome Wirbel um Abstimmung im Rat zur OHE-Trasse

Brome. Mit Blick auf den sichtlichen Gebäudeverfall in der Bromer Hauptstraße stand dieses Thema im Mittelpunkt der Ratssitzung am Montagabend. Außerdem ging es wieder einmal um die Entwidmung der OHE-Strecke - die Stellungnahme dazu hat nun eine rechtliche Prüfung zur Folge.

Voriger Artikel
Unterschlagung: Um Stellungnahme wird gebeten
Nächster Artikel
Dr. Andreas Wallbrecht verlässt Burgmuseum

Entwidmung der OHE-Trasse: Die Abstimmung des Bromer Rates zum Nahverkehrsplan 2016 könnte rechtliche Folgen haben.

Quelle: Zur

Zunächst stimmte der Rat dem Aufstellungsbeschluss für einen neuen Bebauungsplan Ortsmitte zu, der neben der Hauptstraße auch das Junker-ende mit einschließen soll, um zukünftig vom bisher gültigen Baurecht abrücken zu können. Damit trägt die Gemeinde der derzeitigen Situation an der Hauptstraße Rechnung, wo bereits ein baufälliges Gebäude abgerissen wurde. „Nach bisherigem Baurecht wären die Nutzungspläne des Eigentümers nicht zustimmungsfähig“, sagte Bürgermeister Gerhard Borchert. Ziel sei es, flexibler reagieren zu können.

Irritiert zeigte sich Borchert über die Abstimmung zur Stellungnahme des Fleckens in Bezug auf den Nahverkehrsplan 2016 für den Großraum Braunschweig. Darin befürwortet der Rat, dass der öffentliche Personennahverkehr im Flecken durch Busverkehr geregelt wird. Das führte zum Einwand von Swantje Baruschke und Astrid Leibach (Grüne). Mit Blick auf den Kreistagsbeschluss, die OHE-Trasse nicht zu entwidmen, forderten sie, die Stellungnahme mit dem Zusatz zu versehen, die OHE-Trasse für den ÖPNV offen zu halten. Das wurde vom Rat mehrheitlich mitgetragen. Pikanterweise gibt es aber einen früheren Ratsbeschluss zur Entwidmung der OHE-Trasse im Bereich des Fleckens Brome. Borchert kündigte deshalb eine rechtliche Prüfung an.

rpz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr