Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Weihnachtsbäume leuchten
Gifhorn Brome Weihnachtsbäume leuchten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 01.12.2014
Brome: Zum ersten Mal fand das Anleuchten des Weihnachtsbaumes auf dem Burghof statt. Quelle: Rold-Peter Zur
Anzeige
Brome/Boldecker Land

In Bokensdorf war das Baumanleuchten im Rundling zugleich der Auftakt zum lebendigen Adventskalender. „Es ist eine wunderbare Gelegenheit, sich kennenzulernen“, so Bürgermeister Frank Niermann. Begleitet wird der Adventskalender von einer Spendenaktion zugunsten der ehrenamtlichen „Helfer vor Ort“ vom DRK, die im Notfall als Ersthelfer die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrücken.

Die Parsauer Jugendfeuerwehr leuchtete vor dem Gerätehaus ihren Baum bei Stockbrot, Kakao und Glühwein an. Im stimmungsvollen Schein der Feuerkörbe wurde er vorher von Kindern geschmückt. Die Sterne, Glocken und bemalten Blumentöpfe hatten die Jugendlichen im Vorfeld selbst hergestellt. tgr/dü/rpz

In Brome war das Anleuchten des Weihnachtsbaums auf dem Burgplatz eine Premiere - und die kam gut an. Nicht nur dass der Platz gut gefüllt war, auch das Programm erfreute die Besucher. Und Bürgermeister Gerhard Borchert freute sich darüber, dass die Premiere so gut angenommen wurde - zumal sie ziemlich genau 40 Jahre nach Eröffnung des Museums stattfand.

Seit elf Jahren sorgt in Barwedel der Club der alten Säcke dafür, dass das höchste Adventslicht im Boldecker Land leuchtet, nämlich in 63,85 Metern Höhe auf der Plattform des Funkturms. Mittlerweile unterstützen viele Freunde den Club. „Es ist ein herrlicher Anblick“, freuten sich Ronja Meinecke und Sebastian Junge, die die Aktion besuchten.

Brome / Boldecker Land. An vielen Orten im Ostkreis lockten am Wochenende Weihnachtsmärkte zahlreiche Besucher an. Auch der Weihnachtsmann war vielerorts im Einsatz.

01.12.2014

Parsau. Es war lausig kalt am Freitagmorgen am ehemaligen Bahnhof, aber das Dutzend gestandene Männer, allesamt Mitglieder oder Sympathisanten des Fördervereins Ohretalbahn, ließ sich den Fahrspaß mit der geliehenen Fahrrad-Draisine nicht verderben - und warb mit der Aktion für eine ernste Sache: den Erhalt der OHE-Strecke Wittingen-Rühen.

01.12.2014

Brome. Die Auseinandersetzung zwischen Museums- und Heimatverein Brome und Landkreis geht weiter: Auch eine MHV-Vorstands- und Beiratssitzung am Dienstagabend brachte keine Einigung hinsichtlich des jüngst vom Landkreis eingeführten kostenpflichtigen Museumsbesuchs für MHV-Mitglieder.

29.11.2014
Anzeige