Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Viele Argumente gegen Südumgehung

Brome Viele Argumente gegen Südumgehung

Brome. Susanne Menge, Verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Niedersächsichen Landtag, stattete gestern den Samtgemeinden Brome und Boldecker Land einen Besuch ab, um sich über die geplante südliche Ortsumgehung Brome sowie den Weiterbau der A 39 vor Ort zu informieren.

Voriger Artikel
Jugendliche aus La Guerche eine Woche zu Gast
Nächster Artikel
Freie Wählergemeinschaft hat sich gegründet

Gegen eine „enge Südumgehung“: Die Landtags-Grüne Susanne Menge (rechts) informierte sich in Brome vor Ort.

Quelle: Jörg Rohlfs

In Brome nahm die Landtagsabgeordnete gemeinsam mit Vertretern des NBL, der Bromer Grünen und der BI gegen die „enge Südumgehung“ - die wie das Autobahnprojekt im vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplan steht - einen Teil der geplanten Trasse an der Steimker Straße in Augenschein. Und sie war sich mit den anderen Anwesenden einig, dass eine Umgehung dort nicht gebaut werden sollte.

Überschwemmungsgebiet der Ohre, Naherholungsgebiet, FFH-Gebiet, Beeinträchtigungen für die Burg, hoher Kosten-Nutzen-Faktor: Vieles spreche gegen die Südumgehung des Fleckens. „Die wurde vom Schreibtisch aus geplant“, so der Ortsverbands- und Kreistags-Grüne Frank Warnecke. Und vor allem „ohne jegliche Bürgerbeteiligung“.

Menge erklärte, die anstehenden Kommunalwahlen seien ein „Vorteil“, um möglicherweise politischen Druck aufzubauen, ein „Beteiligungsverfahren zu fordern“ und die Trasse doch noch zu verhindern. Flecken-Grüne Swantje Baruschke betonte, dass, wenn die jetzige Variante „eingestampft“ werde, man „neu nachdenken könnte“ beispielsweise über die „weite Nordumgehung“. Warnecke regte ein grundsätzliches Überdenken an: „Braucht man überhaupt eine Ortsumgehung bei maximal 5000 Fahrzeugen, die am Tag durch den Ort fahren?“

Im Anschluss an den Brome-Termin fand ein weiteres Info-Treffen mit Menge, A 39-Gegnern und dem Begleitausschuss der Gemeinde Tappenbeck ebenda statt.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr