Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Verein Katachel startet Bau der nächsten Schule

Bergfeld Verein Katachel startet Bau der nächsten Schule

Bergfeld/Kunduz. Fast fertig sind die drei Schulen, die dieses Jahr vom Verein Katachel in der Region Kunduz in Afghanistan gebaut werden. „Und gerade bekam ich die Zusage für eine vierte, Baubeginn ist am 1. Oktober - so bekämpft man Fluchtursachen“, freut sich Vereinsvorsitzende Sybille Schnehage.

Voriger Artikel
Radfahrer nach Sturz bewußtlos
Nächster Artikel
Bürger kritisieren B-244-Baustelle

Schulen in Afghanistan: Der Verein Katachel hat die Zusage für den Bau einer weiteren Bildungsstätte erhalten.

Als erste Schule wurde mit der Schule Bene Walid in Nazeri begonnen. „Bisher wurde im Freien ohne Möbel und ohne richtige Lernmaterialien gelernt. Das wird sich nun ändern“, sagt Schnehage. Auch die beiden Schulen, die in Kooperation mit dem Bundesministerium für Entwicklung finanziert werden und im Juli begonnen wurden - die Ghazi Khan Schule und die Bibi Samia Schule - seien im Baufortschritt schon sehr weit.

Die insgesamt 30. Schule, die der kleine Verein ab Oktober bauen lässt, entsteht im Ortsteil Rustakabad, wo 2000 Mädchen und 1000 Jungen noch in Zelten und Lehmhütten unterrichtet würden. Leider sei die Sicherheitslage so kritisch, dass ein Besuch zu gefährlich wäre: „Zum Glück können wir uns auf die Mitarbeiter vor Ort verlassen.“

Hervorzuheben sei die Lage beim Schulbau in Nazeri, wo zwar Gefechte die Anwohner bedrohten, aber kein Angreifer „auch nur ein Wort gegen die Schule sagt. Im Gegenteil, alle in Kunduz wollen, dass ihre Kinder lernen und eine bessere Zukunft haben.“

Aufgrund der andauernden Gefechte litten besonders die Witwen und Waisen: „Deshalb werden wir uns bei der Herbsthilfe mit Öl und Reis auf sie konzentrieren.“

  • Wer helfen möchte, kann sich bei Sybille Schnehage, Tel 05368-505, melden oder direkt spenden an den Verein Katachel bei der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, IBAN DE24 2695 1311 0014 1600 06.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr