Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Gummistiefel für Kinder: Katachel sammelt Spenden
Gifhorn Brome Gummistiefel für Kinder: Katachel sammelt Spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 22.11.2018
Gummistiefel für arme Kinder: Der Bergfelder Hilfsverein Katachel sammelt Spenden. Quelle: privat
Bergfeld/Kunduz

„Kalt ist es geworden in Kunduz und die Kinder frieren, wenn sie in die Schulen gehen. Denn die meisten Mädchen und Jungen kommen aus armen Familien und ihre Eltern haben kein Geld, ihnen feste Schuhe zu kaufen, so dass sie auch jetzt in Badelatschen gehen müssen“, bittet Sybille Schnehage, Vorsitzende des Hilfsvereins Katachel, um Spenden für den Kauf von Gummistiefeln.

Nur wenige Straßen oder Gehwege befestigt

Gummistiefel sind gut, denn man kann in ihnen warme Socken anziehen und hat damit warme Füße. Und trockene“, so Schnehage. Denn im nordafghanischen Kunduz seien nur wenige Straßen oder Gehwege befestigt, was bedeute, dass bei Regen die Wege mit tiefem Lehmmatsch überzogen sind. Gekauft würden die Stiefel vor Ort auf dem Basar für zehn Euro: „Ein Transport würde Unsummen verschlingen.“

Medizinische Versorgung ist schwierig

Warme Füße sorgten dafür, dass die Kinder sich nicht erkälten und dann unter ihren Armutszuständen noch mehr zu leiden haben.Die medizinische Versorgung in Kunduz sei schwierig im Moment. „Zwei Töchter von Vereinsmitarbeitern sind einer Masernepidemie zum Opfer gefallen“, berichtet Schnehage.

So wird gespendet

Wer dem Verein dabei helfen möchte, viele Paare Gummistiefel zu kaufen, kann unter dem Kennwort „Warme Füße“ auf das Konto des Vereins Katachel bei der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, IBAN DE24 2695 1311 0014 1600 06, spenden. Eine Spendenquittung wird ausgestellt. Für Fragen steht Sybille Schnehage unter Tel. 05368-505 zur Verfügung.

Von unserer Redaktion

Der Neubau des Feuerwehrhauses in der Straße Am Klingenberg ist fertig, der Umzug der Feuerwehr dorthin steht Anfang Dezember an – und die Gemeinde hat konkrete Pläne für die Nachnutzung des bisherigen Gerätehauses, das in ihren Besitz zurück fällt.

20.11.2018

„Bye Bye Plastikmüll“: So nennt sich eine Projektgruppe aus Brome, die sich vor wenigen Wochen gegründet hat. Mit verschiedenen Aktionen will diese ein Signal setzen und gegen den Plastikmüll vor der eigenen Haustür ankämpfen.

19.11.2018

Der Land- und Forstwirtschaftliche Verein Brome und Umgebung ist 150 Jahre alt – Anlass genug für die derzeit rund 100 Mitglieder, dieses Jubiläum mit einem Festkommers in der Gaststätte „Unter den Eichen“in Parsau zu feiern.

17.11.2018