Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Unterstützung für Bewerbung des Drömlings
Gifhorn Brome Unterstützung für Bewerbung des Drömlings
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 17.09.2016
Samtgemeinde Brome: Der niedersächsische Landtag unterstützt die Bewerbung des Drömlings als Unesco-Biosphärenreservat. Quelle: Christina Rudert
Anzeige

Demnach soll die bisherige Zusammenarbeit zwischen Landkreisen, Kommunen und den Bundesländern Niedersachsen und Sachsen-Anhalt fortgesetzt werden, um die Chancen auf eine erfolgreiche Bewerbung zu steigern.

„Ein Biosphärenreservat Drömling setzt die langjährigen Naturschutzprojekte fort und gibt Rückenwind für einen naturnahen Tourismus. Die Chancen für die Bewerbung stehen gut“, sagt die für den Landkreis Gifhorn zuständige Grünen-Abgeordnete Maaret Westphely. Entscheidend für den Erfolg der Bewerbung sei auch, dass die Pläne von Anfang an mit Bürgern und betroffenen Akteuren diskutiert wurden, sodass Einwände und Vorschläge aus der Region aufgegriffen werden konnten.

Der Bromer Grünen-Kreistagsabgeordnete Frank-Markus Warnecke zeigte sich sehr zufrieden. „Das ist eine großartige Sache für unseren Landkreis, Tourismus und Naturschutz werden gleichermaßen und nachhaltig gefördert.“

Für Wilfried Sievers, Vorsitzender des Vereins Naturschutz Bromer Land, geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. „Dafür haben wir uns hier vor Ort lange eingesetzt.“ Gute Chancen sieht er jetzt auch für das Projekt Natur-, Umwelt- und Tourismuszentrum (NUTZ) im alten Zollhaus am Mittellandkanal. „Ein Unesco-Biosphärenreservat ohne Bildungseinrichtung kann ich mir nicht vorstellen“, hofft Sievers weiter auf Unterstützung.

Lessien. Langsam gehen die Lichter endgültig aus im Flüchtlingslager in Lessien. Der DRK-Kreisverband hat nun eine Kommission gebildet, um die noch vorhandenen gespendeten Sachen zu verteilen. Gestern ging es los, die Spenden sollen weiter der Flüchtlingsarbeit zugute kommen.

14.09.2016

Ehra-Lessien/Zicherie. Das Forstamt Südostheide schlägt Alarm: In der Bickelsteiner Heide sterben Kiefern großflächig ab. Deshalb lässt es am Mittwoch per Hubschrauber Insektizide versprühen. Es kommt zu Sperrungen mehrerer Wälder im Osten des Kreises.

13.09.2016

Samtgemeinde Brome. In der Samtgemeinde Brome hat die Kommunalwahl einige bestehende Verhältnisse durcheinander gewirbelt. In Ehra-Lessien, Brome und Rühen haben mit Jenny Reissig, Gerhard Borchert und Karl-Peter Ludwig langjährige Bürgermeister ihre Mehrheiten verloren.

13.09.2016
Anzeige