Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Unterrichtsraum für Flüchtlingskinder
Gifhorn Brome Unterrichtsraum für Flüchtlingskinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 14.03.2016
Spielerisch lernen: In der Flüchtlings-Notunterkunft in Lessien wurde gestern ein Unterrichtsraum für die Arbeit mit Kindern im Grundschulalter offiziell seiner Bestimmung übergeben. Photowerk (jr) Quelle: Jörg Rohlfs

Es gab Blumengestecke für die dort tätigen Lernhelferinnen - derzeit 13 an der Zahl - sowie die Initiatoren, das Lehrer-Pensions-Ehepaar Hannelore und Volkhard Widdecke aus Bokensdorf. Und es gab frische Waffeln, Muffins, Luftballons und Getränke für alle, die gekommen waren - vom Security-Mitarbeiter bis zum Kreistagsabgeordneten.

Zur Begrüßung zeigten Lernhelferinnen und Flüchtlingskinder, was sie schon drauf haben: auf Deutsch bis zehn zählen und das Lied von den Körperteilen. Jenny Reissig, selbsternannte Bürgermeisterin des „dritten Ortsteils von Ehra-Lessien“, dankte mit Worten und einer eingeworbenen Sponsorenspende (für Unterrichtsmaterialien) den Widdeckes für ihren „Kampfgeist“, der dazu geführt habe, „dass die Kinder nun in eine kleine Schule gehen dürfen“.

Hannelore Widdecke, nach 40 Jahren im Grundschuldienst seit zwei Jahren in Pension, berichtete davon, dass die ersten Anläufe für eine Beschulung der Kinder im Camp bereits im Oktober 2015 unternommen worden waren. Mitte Januar schließlich lief das Angebot im Kinderhaus und einem Besprechungsraum an, jetzt endlich gibt es einen festen Ort, an dem „spielerisch ein Grundwortschatz“ mit den Kinder erarbeitet werde, als „Basis für den Übergang in die Regelschule“.

Täglich von 9 bis 11 Uhr besteht das Angebot. Was noch fehlt sind nicht nur noch mehr kleine Schultische und -stühle, sondern auch weitere Lernhelferinnen und -helfer: „Nette, freundliche Menschen“, die daran interessiert sind, können sich beim DRK melden.

jr

Rühen. Schwer verletzt wurde ein 20-jähriger Passat-Fahrer bei einem Unfall am Sonntag Morgen auf der B 244. Der junge Mann wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden.

13.03.2016

Eine größere Lkw-Kontrolle führten Beamte der Polizeiinspektion Gifhorn am Freitagvormittag in Brome durch. Bei einem Großteil der überprüften Schwerlastfahrzeuge stellten die Polizisten nach Auslesen der digitalen Fahrtenschreiber Verstöße fest. Den Fahrzeugführern drohen nun zum Teil empfindliche Bußgelder.

13.03.2016

Brome. Nach den jüngste Meldungen über die Sanierungskosten für die Wege rund um den Bromer Ohresee gibt es laut Bürgermeister Gerhard Borchert einige Irritationen. Eine Sanierung für weniger als 10.000 Euro sei nicht realistisch, meint er. Diese Summe hatte Bauausschussvorsitzender Lothar Hilmer ins Spiel gebracht.

11.03.2016