Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Unkraut-Ärger: "Wer erteilt Gemeinde Rote Karte?"

Tiddische Unkraut-Ärger: "Wer erteilt Gemeinde Rote Karte?"

Tiddische. „Seit einem halben Jahr passiert gar nichts mehr“, ärgert sich Michael Eickmeier darüber, dass die Gemeinde die öffentlichen Flächen im Ort nicht pflege: „Wozu soll man da noch Steuern zahlen?“

Voriger Artikel
Horrorszenario: 100 Verletzte bei Gelenkbus-Unfall
Nächster Artikel
Imaginäre Reise: Schüler trommeln sich durch Afrika

Anlass für Kritik: An den Flügeln des Bürgerhauses wächst das Grün unters Dach. Laut Bürgermeister Ottmar Bartels fehlt ein Gemeindearbeiter.

Quelle: Jörg Rohlfs

Die Vernachlässigung habe begonnen, als vor anderthalb Jahren die „Rentnerband“ aufgehört habe, sich zu kümmern. Mittlerweile würden die Büsche am Bürgerhaus in die Fenster wachsen, die Flächen vorm Feuerwehrhaus würden ebenso verunkrauten wie der Bürgersteig am Ende des Rekenweges und der Dorfbrunnenplatz.

Eickmeier habe sich bereits an die Samtgemeinde gewandt, bislang folgenlos. Den Dorfbewohnern würde „die Gelbe Karte zugestellt, wenn mal die Gosse nicht gereinigt wird. Aber wer erteilt denn der Gemeinde die Rote Karte?“, fragt Eickmeyer, der selbst einmal in der Gemeinde politisch tätig war. Es entstehe der Eindruck, als ob der amtierende Rat seinem Nachfolger die Arbeit überlassen wolle. „Ein bisschen merkwürdig“ sei es, dass sich in dieser Sache noch niemand an die Gemeinde gewandt habe, erwidert der scheidende Bürgermeister Ottmar Bartels. Die Beschwerden seien nicht unberechtigt, aber „von hinten rum, stärken sie nicht die ohnehin zurück gehende Dorfgemeinschaft“.

Fakt sei, dass die Gemeinde seit Monaten vergeblich versuche, einen Gemeindearbeiter zu finden. Es seien bereits Aufträge an Firmen gegangen: „Aber auf Dauer ist das zu teuer“, so Bartels. Was das Feuerwehrgrundstück betreffe, so läge die Zuständigkeit laut Samtgemeinde bei der Wehr. Im Übrigen sei es angeraten, „sich nicht immer einfach auf die Gemeinde zu verlassen, sondern auch mal selbst aktiv zu werden“, so Bartels.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr