Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Unfall: Fahrer (20) in Autowrack eingeklemmt
Gifhorn Brome Unfall: Fahrer (20) in Autowrack eingeklemmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:21 13.03.2016
Schwerer Unfall: Ein 20-Jähriger Passat-Fahrer verunglückte am Sonntag Morgen bei Rühen. Quelle: Feuerwehr-Pressestelle
Anzeige

Gegen 6 Uhr war der Salzwedeler mit seiner antrazithfarbenen Limousine von Rühen in Richtung Parsau unterwegs. Kurz vor einer Linkskurve kam das Auto aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Straße ab, fuhr 50 Meter auf dem Grünstreifen weiter und schließlich vor einem Bereich mit Leitplanken die Böschung hinunter. Dort krachte der Wagen gegen einen Baum.

Die Feuerwehr aus Parsau sicherte das Fahrzeug, die Wehr aus Brome befreite den 20-Jährigen aus dem Wrack. Die ebenfalls alarmierte Berufsfeuerwehr aus Wolfsburg mit ihrem Rüstwagen kam nicht mehr zum Einsatz. Die Einsatzleitung hatte der Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Brome, Frank Mosel. „Nachdem der Schwerverletzte vom Notarzt erstversorgt wurde, konnte die Feuerwehr ihn mit einer speziellen Rettungstrage die steile Böschung hinauf ziehen und dem Rettungsdienst übergeben“, so Feuerwehr-Sprecher Michael Gose. Die „Spineboards“ ermöglichten einen schonenden Transport und kämen zum Einsatz, wenn bei verunglückten Personen die Gefahr einer Wirbelsäulenverletzung bestehe.

Im Anschluss an die Rettungsmaßnahmem wurde der Mann in das Krankenhaus nach Wolfsburg gebracht. Nach der Säuberung der Straße durch die Parsauer Wehr wurde die Bundesstraße gegen 7.15 Uhr von der Polizei wieder für den Verkehr frei gegeben. Am Unfallfahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro.

jr

Eine größere Lkw-Kontrolle führten Beamte der Polizeiinspektion Gifhorn am Freitagvormittag in Brome durch. Bei einem Großteil der überprüften Schwerlastfahrzeuge stellten die Polizisten nach Auslesen der digitalen Fahrtenschreiber Verstöße fest. Den Fahrzeugführern drohen nun zum Teil empfindliche Bußgelder.

13.03.2016

Brome. Nach den jüngste Meldungen über die Sanierungskosten für die Wege rund um den Bromer Ohresee gibt es laut Bürgermeister Gerhard Borchert einige Irritationen. Eine Sanierung für weniger als 10.000 Euro sei nicht realistisch, meint er. Diese Summe hatte Bauausschussvorsitzender Lothar Hilmer ins Spiel gebracht.

11.03.2016

Rühen. Ein eigenes Gymnasium für den Ostkreis in Rühen zu bauen liegt durchaus im Bereich des Möglichen. Das geht aus einer Vorlage hervor, die der Schulausschuss des Landkreises Gifhorn gestern beraten hat. Eine Entscheidung ist aber noch lange nicht gefallen.

09.03.2016
Anzeige